X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

Die besten Handy Beamer: Diese Smartphone-Projektoren stechen hervor

Mit einem praktischen Handy-Beamer projizierst du auch unterwegs deine Videoformate. Wir zeigen dir, welche Modelle am besten und günstigsten sind!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Handy Beamer
Wir haben eine gute Auwahl Handy-Beamer für dich zusammengestellt. Foto: Bigasuo/Topvision/Vili Nice
Inhalt
  1. Was ist ein Handy-Beamer?
  2. Beste Handy-Beamer im Vergleich
  3. Kann ich mein Handy mit einem Beamer verbinden?
  4. Wie viele Lumen sollte ein Beamer haben?
  5. Handy-Beamer selber bauen: So geht's
  6. Weitere Beamer- und Heimkino-Themen
 

Was ist ein Handy-Beamer?

Ein Handy-Beamer ist ein kleiner, kompakter Projektor, den du mit deinem iOS- oder Android-Smartphone verbindest, um zum Beispiel auch unterwegs alle möglichen Videoformate auf eine (Lein-)wand zu werfen. Dadurch ergeben sich besonders flexible Einsatzmöglichkeiten: So nutzt du einen solchen Beamer etwa zusammen mit deinem Handy für eine geschäftliche Präsentation im Büro oder privat bei einem Kinoabend mit Freunden. Im Gegensatz zu einem "normalen" Beamer wird die mobilere Variante in der Regel nahe an der Projektionsfläche aufgestellt, wodurch sich der Aufbau deutlich unkomplizierter gestaltet. Auf Amazon & Co. gibt es die Geräte in ganz unterschiedlichen Ausführungen (man unterscheidet etwa LED-Beamer und LCD-Beamer), mit einer besseren Ausstattung (und Auflösung) steigt natürlich der Preis. Willst du etwa eine native Auflösung von Full-HD oder gar 4K, wird es richtig teuer. Dieser Smartphone-Projektor von Bigasuo aber kostet nur knapp 200 Euro (du kannst für einen Handy-Beamer aber auch unter 100 Euro ausgeben):

Der Bigasuo-Beamer beherrscht eine Auflösung von 1080p (Full HD) und hat bereits solide Stereo-Lautsprecher verbaut. Möchtest du fetteren Sound als den von Handy oder Beamer, verbindest du das Gerät alternativ via Bluetooth mit deinen eigenen Boxen. Das Bild wird über HDMI übertragen, je nach Quelle benötigst du jedoch einen (nicht im Lieferumfang enthaltenen) Adapter. Android-Nutzer schnappen sich einen Micro-USB/Type-C zu-HDMI-Stecker, startest du deine Videos hingegen vom iPhone oder iPad, greifst du zu einem Lightning-zu-HDMI-Adapter wie diesem hier:

Möchtest du einen Handy-Beamer kaufen, solltest du auf ein paar Dinge achten: Zuallererst stellst du natürlich die Kompatibilität mit deinem Smartphone sicher - denn du willst schließlich nicht mit einem iOS-Only-Strahler enden, wenn du ein Android-Gerät zu Hause hast. Hier kannst du dich aber eigentlich entspannt zurücklehnen: Geschätzte 99 Prozent der Geräte auf dem Markt unterstützen nämlich beide Smartphone-Varianten. Ein weiterer wichtiger Faktor ist auch die Lumenzahl: "Lumen" steht für die Helligkeit, die das projizierte Bild pro bestimmter Fläche erreicht (bei Beamern in der Regel in   angegeben). Der Beamer oben etwa beherrscht 9.000 Lumen - was mehr als gut ist. Passt beides, bist du schon auf der sicheren Seite. Einen kleinen Lumen-Check findest du weiter unten im Artikel, aber jetzt erst einmal zu den besten Handy-Beamern da draußen!

 

Beste Handy-Beamer im Vergleich

Beliebter Heimkino-Projektor: Handy-Beamer Topvision TYY0013-DE

Dieser Projektor von Topvision findet sich im Handy-Beamer-Test vieler Kollegen wieder - was wahrscheinlich am tollen Preis-Leistungsverhältnis liegt: Trotz günstiger Anschaffung von etwas über 100 Euro besitzt der LED-Beamer satte 7.000 Lumen und einen hohen Kontrast von 6000:1. Außerdem synchronisiert du den Topvision-Strahler blitzschnell über WLAN und projizierst anschließend ein Bild von bis zu 100 Zoll Bilddiagonale (254 cm). Full-HD bekommst du hier allerdings nicht - der Beamer für dein Handy kommt nur auf eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln.

Technische Fakten:

  • Lumen: 7.000
  • Auflösung: 1280 x 800 Pixel
  • Projektionsfläche: 100 Zoll
  • Anschlüsse: VGA, USB, HDMI
  • Bluetooth: nein

Mini und super günstig: Der bunte LED-Beamer fürs Handy von Vamvo

Vamvos Handy-Beamer PVO YG300 Pro reißt technisch sicher keine Bäume aus - dafür ist der Preis unschlagbar: Nur knapp 70 Euro musst du für das Gerät hinlegen, machst dafür aber Abstriche bei Auflösung (800 x 480 Pixel), Kontrast (1000:1) und Lumenzahl (2.000). Auf der Habenseite dieses Beamers sind die schicke Optik, das sehr kompakte Design und das extrem geringe Artikelgewicht: Lediglich 360 Gramm wiegt der Mini-Beamer. Willst du einen günstigen LED-Beamer "just for fun", bist du hier also goldrichtig!

Technische Fakten:

  • Lumen: 2.000
  • Auflösung: 800 x 480 Pixel
  • Projektionsfläche: 150 Zoll
  • Anschlüsse: USB, HDMI, Klinke
  • Bluetooth: nein

Viel Lumen, kleiner Preis: Der Handy-Beamer Vili Nice VL208

Der Vili Nice VL208 LED-Beamer ist wie die meisten Produkte hier ein preiswerter Video-Beamer mit guter Ausstattung: Das Bild des Gerätes strahlt mit 6.000 Lumen und einem starken Kontrast von 5000:1 hell, die Auflösung des Projektors beträgt 1280 x 720 Pixel. Es gibt jedoch Full-HD-Support, sodass du entsprechende Videos dennoch übertragen kannst. Gleich zwei 3W-HiFi-Stereolautsprecher mit SRS-Soundsystem erzeugen schönen Klang, ebenso viele Drehzahlregelungslüfter sorgen laut Vili Nice für eine lange Lampenlebensdauer von bis zu 80.000 Stunden. Auch schön: Der lebenslange Hersteller-Support, wenn die zweijährige Garantie abgelaufen und die mit 240 Zoll angenehm große Projektionsfläche.

Technische Fakten:

  • Lumen: 6.000
  • Auflösung: 1280 x 720 Pixel
  • Projektionsfläche: 240 Zoll
  • Anschlüsse: VGA, USB, HDMI, AV
  • Bluetooth: nein

Professioneller Handy-Beamer mit Power: 8.500-Lumen-Projektor K1 von Wimius

Bist du bereit, einen Tick mehr Geld für deinen Handy-Beamer zu investieren, empfehlen wir dir den K1 LED-Beamer von Wimius, welcher für seine Power immer noch ziemlich preiswert ist. Dank stattlichen 8.500 Lumen nebst Kontrastverhältnis von 10000:1 sollte dein Heimkino-Screen förmlich aufleuchten, während die enorme maximale Projektionsfläche von 300 Zoll alle anderen Beamer dieser Liste in den Schatten stellt. Eine native Auflösung von Full-HD (mit 4K-Support) für besonders scharfe Bilder und Bluetooth kann das tolle Ding auch - die Lampe hält laut Hersteller 100.000 Stunden durch. Stelle den K1 für ein optimales Erlebnis am besten drei bis vier Meter vor deiner Beamer-Leinwand auf.

Technische Fakten:

  • Lumen: 8.500
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (native Auflösung)
  • Projektionsfläche: 300 Zoll
  • Anschlüsse: HDMI , AV, USB, Klinke
  • Bluetooth: ja

Solider LED-Mini-Beamer T21 von Hopkino für unter 100 Euro

Wir schließen unseren Handy-Beamer-Vergleich mit einem auch anderswo sehr beliebten Modell: Dem tragbaren Beamer von Hopvision für unter 100 Euro. Im Handy-Beamer-Test anderswo überzeugte der ziemlich günstige Beamer unter anderem durch Full-HD-Support, den starken Strahlwert von 6.500 Lumen, das Kontrastverhältnis von 8000:1 und nicht zuletzt sein geringes Gewicht von 1,39 kg.  Auch die Anschlussvielfalt vom LED-Beamer kann sich sehen lassen: Neben den so gut wie üblichen HDMI- und VGA-Eingängen steckst du in den Video-Beamer auch die ungewöhnlicheren IR-Kabel, mit denen du den Projektor unter anderem mit Stereoanlage oder Sat-Receiver verbindest.

Technische Fakten:

  • Lumen: 6.500
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
  • Projektionsfläche: 120 Zoll
  • Anschlüsse: AV, USB, HDMI, VGA, IR, Klinke
  • Bluetooth: nein

Rund um das Thema Beamer

Noch mehr auf die Augen? Weitere spannende Themen wie die besten Beamer für zuhause findest du in unserem Special >>

LED-BeamerPhilips-BeamerMini-BeamerKurzdistanz-Beamer4K-BeamerFull-HD-BeamerBeamer-Deckenhalterungen

 

Kann ich mein Handy mit einem Beamer verbinden?

Die meisten handelsüblichen Smartphones kannst du problemlos mit einem kompatiblen Handy-Beamer verbinden - und alle aus unserer Liste sowieso. Oft brauchst du jedoch noch ein entsprechendes Adapterkabel für iOS- oder Android-Systeme, damit du deine Geräte (in der Regel per HDMI-Kabel) an den Projektor anschließen kannst. Anschließend funktioniert die Installation dann meist einfach per Plug-and-Play. Bei Komplikationen konsultierst du die Bedienungsanleitung des jeweiligen Handy-Beamers.

 

Wie viele Lumen sollte ein Beamer haben?

Das hängt ganz davon ab, wie groß die Projektionsfläche und wie dunkel der Raum ist. Die goldene Regel lautet also: Je größer das Bild und je heller die Örtlichkeit, desto mehr Lumen (auch: ANSI-Lumen) sollte dein Video-Beamer haben. Da demnach die benötigte Lumenzahl je nach Einsatzzweck variiert, ist eine eindeutige Empfehlung schwierig. Ein durchschnittlicher Orientierungswert für einen anständigen Handy-Beamer ist aber 250 Lumen, besser sind aber 500. Die Beamer aus unserem Vergleich ordnen sich aber ohnehin deutlich oberhalb dieser Lumen-Skala ein.

 

Handy-Beamer selber bauen: So geht's

Mobilcom verrät dir netterweise, wie du dir relativ einfach einen Beamer für dein Handy selber bauen kannst. Folge dazu einfach der leicht verständlichen Anleitung des Rundfunk-Anbieters. Spoiler: Du brauchst dafür lediglich eine Handlupe, einen Schuhkarton, eine Schere (oder ein Cuttermesser), Klebeband und natürlich dein Smartphone. Android-Benutzer benötigen zudem noch eine App, die das Bild umdreht, zum Beispiel die kostenlose Anwendung EZCast. Empfehlenswerte Produkte haben wir dir hier zum Kauf verlinkt. Das Ergebnis kommt selbstverständlich nicht ansatzweise an ein Profimodell heran, doch die nette Spielerei sollte trotzdem für offene Münder sorgen!

 

Weitere Beamer- und Heimkino-Themen



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt