VOD

Die besten Streaming-Dienste: Das können Prime Video, Disney+, Netflix & Co.

Streaming-Dienste gibt es mittlerweile viele - doch welcher davon ist der richtige für dich? Wir vergleichen Prime Video, Disney+, Netflix & Co.

Streaming Dienste
Dank Streaming-Diensten wie Prime Video und Netflix genießt du Dokus, Filme, Serien und mehr. Foto: iStock/metamorworks
Inhalt
  1. Streaming-Dienste im Vergleich
  2. Bester Streaming-Dienst: Welcher ist deine erste Wahl?
  3. Und welcher Streaming-Dienst lohnt sich am meisten?
  4. Wie funktioniert ein Streaming-Dienst?
  5. Was läuft auf welchem Streaming-Dienst?
  6. Welche Streaming-Dienste gibt es?
  7. Welche Streaming-Dienste sind kostenlos?
  8. Was kostet ein Streaming-Dienst?
 

Streaming-Dienste im Vergleich

Streaming-Dienste lösen das traditionelle Fernsehen nach und nach ab. Kritiker der Digitalisierung prognostizieren gar den nahen Tod des Kinos. Doch wie du der Sache auch gegenüberstehst: Die Vorteile von Amazon Prime Video*, Disney+* & Co. sind nicht von der Hand zu weisen: Für einen (in vielen Fällen) fairen Preis greifst du auf ein umfangreiches digitales Angebot zurück, Anbieter wie zum Beispiel Netflix versorgen dich dabei sogar mit einer Flatrate ohne weitere Zusatzkosten abseits deines Abos. Mit Ausnahmen streamst du dein Wunschprogramm außerdem in zeitgemäßen Auflösungen von Full-HD über 4K bis sogar 8K (wenn du das entsprechende Endgerät hast). Dazu startest du die Apps direkt von deinem Smart-TV oder externen Geräten wie etwa dem Amazon Fire TV Stick*.

 

Bester Streaming-Dienst: Welcher ist deine erste Wahl?

Doch die mittlerweile unübersichtlich vielen Streaming-Anbieter haben ein teils sehr unterschiedliches Angebot - und hier kommen wir ins Spiel. Unser kleiner Streaming-Dienste-Vergleich stellt alle wichtigen VOD-Anbieter gegenüber und klärt dich über alle Abomodelle, Preise sowie die Vor- und Nachteile auf. Suchst du also einen ganz neuen Streaming-Dienst oder willst zu einem anderen wechseln, bekommst du hier die richtigen Infos!

Amazon Prime Video: Hochkaräter-Serien, neuere Filme, zahlreiche Boni

Amazon Prime Video* hat sich schnell zu einem der besten Streaming-Dienste gemausert: Für nur 7,99 Euro monatlich (oder 69 Euro im Jahr) greifst du ohne Zusatzkosten auf tausende Filme und Serien zu - bei Dokumentationen hat allerdings Konkurrent Netflix klar die Nase vorn. Bei den Serien finden sich zahlreiche Hochkaräter und Kritikerlieblinge, Titel wie "The Boys"* oder "The Underground Railroad"* hat Amazon dabei selbst produziert. Wichtig zu wissen: Nur die mit dem weißblauen "Prime Video"-Label markierten Titel sind in deiner Flatrate enthalten, andere buchst du zum Leihen oder zum digitalen Kauf kostenpflichtig dazu. Das Gleiche gilt übrigens für topaktuelle Kino-Kracher - denn die gibt es nur selten. Im Schnitt scheint dieser Anbieter allerdings etwas mehr neuere Titel als Netflix im Programm zu haben - etwa im Horror-Segment. Hinweis: Prime Video buchst du nicht einzeln, sondern automatisch zusammen mit Amazon Prime - was schließlich den größten Pluspunkt ausmacht. Denn du bekommst im Zuge des allgemeinen Prime-Programms kostenlosen Versand auf unzählige Amazon-Produkte, Millionen Songs bei Prime Music und vieles mehr.

  • Kosten: 7,99 Euro (monatlich), 69 Euro (jährlich), 39 Euro (jährlich für Studierende)
  • Kündbar: jederzeit
  • Ist das Richtige für dich, wenn du: hochkarätige Serien und neuere Filme magst und viel bei Amazon bestellst

>>Hier geht's zur Prime-Mitgliedschaft<<*

Disney+: Für Eltern, Comic- und Marvel-Fans

Von den "Großen" ist Disney+* der neueste Streaming-Dienst auf dem Markt - doch schon jetzt muss die Konkurrenz sich vor dem VOD-Vertreter des Großkonzerns fürchten: Mit einem Standard-Abopreis von 8,99 Euro bewegt sich Disney+ preislich genau zwischen Prime Video und Netflix. Und dafür bekommst du einiges geboten: Vor allem der Exklusivbereich wächst mehr und mehr, so hat man sich etwa bekanntlich das komplette "Star Wars"-Programm für die Abo-Flat gesichert - den Serien-Hit "The Mandalorian" inklusive. Auch Fans von Comic-Verfilmungen sind hier richtig, da Marvel mittlerweile zu Disney gehört: Blockbuster aus dem MCU sind nämlich auf Plus prominent vertreten. Aber gut zu wissen: Nicht alle Disney-Produktionen sind beim hauseigenen Service im Abo-Rahmen gratis - für neue Kinofilme wie "Mulan" zahlst du drauf.

  • Kosten: 8,99 Euro
  • Kündbar: bei Monats-Abo jederzeit, im Jahres-Abo innerhalb der Kündigungsfrist
  • Ist das Richtige für dich, wenn du: auf Comics, Disney-Produktionen und "Star Wars" stehst oder Kinder hast

>>Hier bekommst du die Disney+-Mitgliedschaft für ein Monats- oder ein Jahresabo<<*

Sky: Der flexible Streaming-Dienst

Sky ist der im Schnitt teuerste, aber flexibelste Anbieter da draußen. Mit dem Paket-Konzept des Stream-Veteranen stellst du dir nämlich dein eigenes Wunschprogramm zusammen: Stehst du zum Beispiel auf Sport und Kino, buchst du dir im Rahmen von Sky Ticket die Pakete Cinema, Sport und Fußball-Bundesliga - dafür zahlst du dann aber auch mindestens 35 Euro. Gefällt dir ein Paket nicht, kannst du es monatlich kündigen. Genauere Infos zu den Preismodellen findest du auf der offiziellen Seite von Sky. Einige der buchbaren Pakete haben ungewöhnliche (und reizvolle) Inhalte, so beinhaltet Sky Entertainment Plus neben zahlreichen Knallerserien zum Beispiel auch das komplette Netflix-Programm. Buchst du kein Paket, sondern ein längeres Abo, gibt es den TV-Receiver Sky Q dazu. Mit dem empfängst du dann auch das Fernsehprogramm von Sky. Und nebenbei: Den Hit "Game of Thrones"* gibt es innerhalb einer bezahlten Flat immer noch nur hier.

  • Kosten: je nach Paket und Kombination unterschiedlich
  • Kündbar: bei Paketen monatlich, im Abo-Fall zweimonatige Kündigungsfrist
  • Ist das Richtige für dich, wenn du: keine Kompromisse beim Streaming eingehen, dafür aber auch zahlen willst

>>Hier buchst du Sky Ticket | Entertainment | Entertainment Plus | Cinema | Fußball-Bundesliga | Sport<<*

Joyn: Solider Streamer aus Deutschland

Das deutsche Joyn* ist im Kern kostenlos: Ähnlich wie bei den Mediatheken von ARD & Co. streamst du über die entsprechende App bestimmte Sendungen deutscher TV-Sender wie Pro 7 auf dein Gerät. Doch erst mit Joyn Plus+ für 6,99 Euro monatlich mausert sich der Anbieter zum ernstzunehmenden Dienst: Dann schaust du nämlich auch US-Dauerbrenner-Serien wie "The Walking Dead"* oder (etwas angestaubte) Kinofilme wie "Interstellar"* sowie zahlreiche Joyn Originals und Exclusives wie "M.O.M." oder "Jerks". Die Werbung der Gratis-Variante fällt bei zudem Plus weg, während du auf höhere Bildschirmauflösungen und jede Menge Pay-TV-Sender wie Eurosport 2 oder den Discovery Channel zugreifst. Achtung: Auf dem Fernseher nutzt du Joyn nur über Umwege, perfekt ist der Dienst für PC und Mobilgeräte.

  • Kosten: 6,99 Euro für Joyn Plus+
  • Kündbar: monatlich
  • Ist das Richtige für dich, wenn du: deutsches Fernsehen und Pay TV magst

>>Hier geht's zur Joyn Plus+-Mitgliedschaft<<*

TV Now: Der günstigste Streaming-Dienst

TV Now* hat ein ähnliches Modell wie Joyn und kommt ebenfalls aus Deutschland: Hier streamst du kostenlos diverse heimische Sender wie zum Beispiel RTL teils parallel zum Fernsehen. Aber: Aufs volle (und deutlich umfangreichere) Angebot greifst du nur im bezahlten Abo zu. TV Now ist hierbei mit 4,99 Euro monatlich in der Premium-Variante der grünstigste Streaming-Dienst. Dann ist die Auflösung deiner Videos wieder höher und du schaust eine große Auswahl Reality-TV-Content wie die schwer erfolgreiche Show "Der Bachelor" - und das teils schon vor der TV-Ausstrahlung. US-Serien wie "Vikings"* oder "American Housewives"* und diverse Filme streamst du bei TV Now Premium aber auch. Bei Premium+ winken übrigens null Werbung sowie die Original-Tonspur bei fremdsprachlichen Inhalten. Außerdem nutzt du TV Now wie Netflix dann auf mehreren Geräten.

  • Kosten: 4,99 Euro (Premium), 7,99 (Premium+)
  • Kündbar: monatlich
  • Ist das Richtige für dich, wenn du: nicht viel Geld ausgeben möchtest und auf Reality-TV stehst

    >>Hier buchst du TV Now Premium | Premium+<<*

    Apple TV: Top-Serien, neuere Filme

    Trotz des großen Namens ist Apple TV Plus zusammen mit TV Now der günstigste Streaming-Dienst: Auch hier zahlst du für die normale Variante lediglich 4,99 im Monat. Dafür bekommst du (in der Flat) vor allem hochkarätige Apple-Eigenprodukten wie die Serien "Servant" vom Mystery-Paten M. Night Shyamalan oder "The Morning Show" mit Jennifer Aniston und Steve Carell. Du nutzt Apple TV wie Amazons Dienst auch als Video-On-Demand-Dienst und leihst (oder kaufst) dir bei Aufpreis digitale Inhalte wie neue Kinofilme. Die Bildqualität bei Apple ist übrigens durchweg angenehm noch - nicht jeder Streaming-Dienst hat nämlich 4K HDR im Angebot. Ach, übrigens: Legst du dir ein Apple-Gerät (etwa ein iPhone oder eine Apple Watch) zu, bekommst du momentan ein einjähriges Apple TV+-Abo gratis dazu! Im Gegensatz zum weiter verbreiteten Netflix ist die App von Apple TV allerdings nicht überall verfügbar. Du installierst sie auf allen Apple-Geräten, Amazon Fire TV und den meisten modernen Smart-TVs von Samsung.

    • Kosten: 4,99 Euro
    • Kündbar: monatlich
    • Ist das Richtige für dich, wenn du: Apple-Fan bist und gerne neue Filme leihst

    Netflix: Tolles Exklusiv-Programm, viele Serien, gute ältere Filme

    Netflix ist ein schwer beliebter Dauerbrenner unter den Streaming-Diensten. Das liegt neben dem fairen Preis von 7,99 Euro fürs Basis-Abo auch an der sehr guten App. Die läuft auf allen Plattformen stabil und macht das Streamen äußerst komfortabel. Der US-stämmige Anbieter hat unter den Serien außerdem eine große Auswahl qualitativer Eigenproduktionen, darunter etwa den erfolgreichen Retro-Kult "Stranger Things". Film-Fans freuen sich hier vor allem auf ältere Filme - so findest du bei Netflix etwa viele 90er-Klassiker wie "Sieben". Die neueren Titel hat von den Abo-Flat-Diensten aber eher Prime Video, Blockbuster tauchen bei Netflix nur vereinzelt und für kurze Zeit auf. Viele Zuschauer entscheiden sich für diesen Streaming-Dienst auch, weil niemals Zusatzkosten anfallen - Netflix ist eine reine Flat. Beachte aber, dass der Anbieter drei verschiedene Abomodelle hat, die sich jeweils in der Auflösung und Gerätevielfalt unterscheiden: Nur beim Premium-Abo für 17,99 Euro schaust du etwa Sendungen in 4K und Ultra HD. 

    • Kosten: monatlich 7,99 Euro (Basis), 12,99 Euro (Standard), 17,99 Euro (Premium)
    • Kündbar: jederzeit
    • Ist das Richtige für dich, wenn du: eine schnörkellose Flatrate willst

     

    Und welcher Streaming-Dienst lohnt sich am meisten?

    Das musst du leider am Ende selbst entscheiden! Denn die einzelnen Streaming-Dienste unterscheiden sich teils sehr und eine klare Empfehlung ist schwer. Entscheide dich am besten einfach Schritt für Schritt und filtere deine Präferenzen und No-Gos. Willst du auf keinen Fall viel Geld ausgeben, fällt Sky zum Beispiel für dich flach. Willst du hingegen viele bekannte US-Serien und Filme schauen, machst du einen Bogen um TV Now oder Joyn. Unterm Strich haben wahrscheinlich Prime Video und Netflix die Nase vorn - denn trotz einiger Haken (wie der weitestgehenden Abwesenheit aktueller Filme) findest du dort die allermeisten Inhalte für dein Geld.

     

    Wie funktioniert ein Streaming-Dienst?

    Um Streaming-Dienste zu nutzen, brauchst du auf jeden Fall zuerst stabiles Internet. Du kannst zwar bei manchen Anbietern bestimmte Videos herunterladen und offline schauen (etwa Netflix) - aber downloaden musst du sie vorher auf jeden Fall. Mittlerweile kannst du Streaming-Dienste auf so ziemlich auf allen Geräten nutzen, vom Desktop-PC über das Tablet bis hin zum Smartphone. Bei den meisten Mobile Devices nutzt du idealerweise die entsprechende App, denn die ist oft stabiler als die Browser-Variante. Apps hat natürlich auch dein Smart-TV, wobei die Anwendungen sich je nach Modell und Programm unterscheiden können. Bei älteren Fernsehern sind die Apps von Netflix & Co. etwa deutlich langsamer und unkomfortabler als bei modernen Geräten. Hier greifst du dann lieber zu externen Erweiterungen wie dem Fire Stick* oder Apple TV*.

     

    Was läuft auf welchem Streaming-Dienst?

    Ganz genau kann man das nicht sagen - denn das Angebot der verschiedenen Streaming-Anbieter ist unterschiedlich und wechselhaft wie das Hamburger Wetter. Bestimmte Filme und Serien etwa gibt es beim einen, andere nur beim anderen Dienst: So ist "Bosch"* momentan Prime-Video-exklusiv, während du dort für "The Blacklist" draufzahlst. Bei Netflix hingegen ist letztere Serie (innerhalb des Abos) kostenlos (Stand: 18. August 2021). Suchst du also nach einer bestimmten Sendung, überprüfe lieber vorher, ob dein gewünschter Streaming-Dienst sie überhaupt im Programm hat. Das geht übrigens am besten mit der Filmdatenbank IMDB oder der Seite Wer streamt es.

     

    Welche Streaming-Dienste gibt es?

    Die wichtigsten (hier genannten) Streaming-Dienste sind Amazon Prime, Disney+, Netflix, Sky, Apple TV, Joyn und TV Now. Weitere größere Streaming-Dienste sind die Mediatheken von ARD, Arte und ZDF, YouTube Premium, Google Play Video und PlayStation Video. On top findest du noch einige "kleinere" Anbieter wie DAZN, MUBI, Rakuten TV, Videoload, Chili, Realeyz, Eurosport Player, Alleskino, Pantaflix, Kividoo, Viewster, Watchbox, Netzkino, Videobuster, Videociety und Freenet Video.

     

    Welche Streaming-Dienste sind kostenlos?

    Kostenlose Streaming-Dienste sind die Mediatheken von ARD, Arte und ZDF, Netzkino, Rakuten TV, Filmfriend sowie die Non-Premium-Inhalte von Joyn und TV Now.

     

    Was kostet ein Streaming-Dienst?

    Wie du bereits oben gelesen hast, zahlst du unterschiedlich viel je nach Streaming-Dienst. So bist du ab 4,99 Euro dabei (TV Now, Apple TV), zahlst auf Wunsch aber auch bis zu 100 Euro oder mehr (Sky). Oder du zahlst mit den kostenlosen Streaming-Angeboten oben gar nichts.

      *Affiliate Link



                Tags:
                Das könnte Sie auch interessieren
                TV Movie empfiehlt