Fernsehen

Dieter Bohlen nach DSDS-Aus: TV-Verbot von RTL

Der Pop-Titan ist bis Ende des Jahres an seinen ehemaligen Haussender gebunden.

DSDS Michael Wendler Dieter Bohlen
Die ehemaligen DSDS-Juroren Dieter Bohlen (rechts) und Michael Wendler arbeiten nicht mehr mit RTL zusammen. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Seit seinem Aus bei „Deutschland sucht den Superstar“ ist Dieter Bohlen vor allem als Influencer auf Instagram aktiv. Im Fernsehen dagegen ist er nicht mehr zu seien, obwohl er bereits berichtete, viele neue TV-Angebote bekommen zu haben. „Ich plane Großes, und ihr werdet von mir hören“, so Bohlen vor ein paar Wochen.

 

DSDS und Supertalent: Dieter Bohlen bleibt auf RTL-Gehaltsliste

Für Bohlen sicherlich ein Trost: Wie wir bereits berichteten, bezahlt RTL ihn noch für das gesamte Jahr 2021, obwohl er bereits bei „Das Supertalent“ nicht mehr zu sehen sein wird. Von 2,5 Millionen Euro Lohn war Anfang des Jahres die Rede.

Der Haken ist eine Exklusivitätsklausel: Solange er beim Kölner Sender noch in Lohn und Brot steht, darf er nicht für andere vor der Kamera stehen. Das geht laut „Bild“ aus seinem Vertrag hervor.

Bohlen selbst auf Instagram: „Hallo meine Freunde! Ihr nervt mich ja schon die ganze Zeit: ,Was machst du jetzt, warum bist du nicht im Fernsehen?' Nummer eins: ich habe noch einen ellenlangen Vertrag, im Moment kann ich gar nichts anderes machen. Nummer zwei: ich will noch ein bisschen ausspannen, wie jedes Jahr.“

 

Kader Loth im Fokus eines Senderstreits

"Führte kein Weg dran vorbei": Kader Loth zeigt sich nach Beauty-OP!
Kader Loth ist aktuell an RTLZWEI gebunden. Foto: Instagram/Kader Loth

Was eine Exklusivitätsklausel bedeutet, bekommt TV-Star Kader Loth aktuell zu spüren. Anfang des Jahres drehte sie für RTLZWEI die zweite Staffel des Formats „Kampf der Realitystars“. Auch hier musste sie für eine bestimmte Zeit Exklusivität garantieren. Als Sat.1 ihr die Moderation für das Reboot der Show „Die Alm“ anbot, wurde ihr das zum Verhängnis.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt