Fernsehen

Kampf der Realitystars | Wegen Andrej Mangold: Gina-Lisa geht freiwillig

Gina-Lisa Lohfink, die Kultkandidatin aus „Germany’s Next Topmodel“, rastete in Thailand aus.

Kampf der Realitystars: Deshalb warf RTLzwei Gina-Lisa aus der Show!
Gina-Lisa Lohfink drehte in Thailand "Kampf der Realitystars". Foto: RTLzwei/Karl Vandenhole

Seit dem 14. Juli zeigt RTLZWEI die zweite Staffel „Kampf der Realitystars“. Neben Promis wie Andrej Mangold, Loona oder Alessia Herren flog Anfang des Jahres auch Gina-Lisa Lohfink zu den Dreharbeiten nach Thailand.

 

Kampf der Reality-Stars: Gina-Lisa wollte Andrej Mangold daten

Wie „Bild“ bereits im Früjahr berichtete, hatte der Sender die 34-Jährige angeblich wegen eines heftigen Streits aus der Show geworfen. Auslöser sei Mangold gewesen, hieß es. „Gina-Lisa wollte Andrej von einem Strandspaziergang außerhalb des Produktionsgeländes von sich überzeugen. Er wollte aber nicht. Als sie dann das Gefühl bekam, dass sich eine Mitarbeiterin an Andrej ranschmeißen möchte, flippte sie aus.“

Weiter wurde berichtet, dass Lohfink die Mitarbeiterin während eines Streits sogar angegangen haben soll. Weil ein Gespräch mit dem Set-Psychologen sie nicht habe beruhigen können, schloss RTLZWEI sie von den weiteren Dreharbeiten aus.

In der Sendung sahen die Zuschauer nun, dass Gina-Lisa sich bei Mangold falsche Hoffnungen gemacht hatte. „Ich kann nicht mehr, ich will nach Hause“, erklärte das Model Leon Machère, nachdem sie vom Ex-Bachelor einen Korb kassiert hatte. Und sie machte ernst!

Mangolds Sorgen, der Sender könnte ihn wegen des freiwilligen Exits bewusst in ein falsches Licht rücken, bestätigte sich nicht. Auch die Mitkandidaten bestätigten, dass Gina-Lisa falsche Schlüsse aus Mangolds Nettigkeit gezogen habe.

"Kampf der Realitystars" läuft immer mittwochs auf RTLzwei. Die neueste Folge gibts immer schon am Samstag bei TVNOW zu sehen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt