Kino

"The Forever Purge": So soll es nach dem neuesten Film weitergehen | Interview

Was passiert, wenn der "Purge" nie endet? Die Antwort darauf gibt "The Forever Purge", der die kultige Horror-Reihe noch einmal um ein politisch aufgeladenes Kapitel erweitert. Wie die Zukunft der Horror-Franchise aussehen wird, verriet uns Produzent und Autor James DeMonaco im Interview.

The Forever Purge
"The Purge" wird auf den Kopf gestellt: In "The Forever Purge" wollen die "Purger" die Nacht der Gesetzlosigkeit für immer fortsetzen... Foto: 2021 UNIVERSAL STUDIOS. All Rights Reserved.

Es gibt klare Regeln für den alljährlichen "Purge". Doch was passiert, wenn sich keiner dran halten möchte? Im neuesten Teil der legendären Horror-Reihe wurde Donald Trumps "Lieblingsprojekt", nämlich die Mauer an der Grenze zu Mexiko, erfolgreich errichtet. Und noch immer findet jedes Jahr die Purge statt: Eine Nacht lang sind alle Verbrechen erlaubt. Doch während selbst deren flammendste Befürworter glauben, dass die wahren Werte verloren gegangen sind, formiert sich mit der Bürgerwehr "Forever Purge" eine gefährliche Radikale. Ihr Plan ist es, die Regierung zu stürzen und ein Amerika zu errichten, in dem die Purge zum Dauerzustand wird und das Verbrechen regiert.

James DeMonaco und Frank Grillo
James DeMonaco (l.) und Frank Grillo (r.) am Set zu "The Purge: Anarchy" Foto: IMAGO / Cinema Publishers Collection

Natürlich dürfen sich Horror-Fans auch bei "The Forever Purge" auf jede Menge Gewalt-Eskalationen und Horror-Einlagen freuen. Kaum zu glauben, dass der Film ursprünglich als Liebesgeschichte angefangen hat, in der das eingewanderte mexikanische Pärchen Juan (Tenoch Huerta, Days of Grace) und Adela (Ana de la Reguera, Cowboys & Aliens) im Mittelpunkt steht, wie uns Autor und Produzent James DeMonaco im Interview verraten hat. Dass der „Forever Purge“ im Kern eine wütende und vernichtend-zynische Botschaft gegenüber der US-Politik bereithält, ist für James DeMonaco kein Zufall, der die Franchise schon seit ihrem Beginn begleitet.

Im Interview verriet er uns nicht nur, warum er das Horror-Genre für perfekt hält, um auf Missstände in der Gesellschaft hinzuweisen, sondern auch wie es in Zukunft in der Purge-Franchise weitergehen soll. Deshalb an dieser Stelle ein kleiner SPOILER-Hinweis zur letzten Frage im Video-Interview, weil zumindest ein wenig angedeutet wird, wie „The Forever Purge“ enden wird. Ansonsten könnt ihr euch das Video-Interview an dieser Stelle anschauen:

 

Einen Trailer zu "The Forever Purge" findet ihr hingegen hier:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt