Fernsehen

Promis unter Palmen: Ausraster unter Drogen? | Sat.1 äußert sich zur Show

Ein Produktionsmitarbeiter spricht von Medikamentenmissbrauch am „Promis unter Palmen“-Set.

Promis unter Palmen Logo
Bei "Promis unter Palmen" knallt es gewaltig. Sind Drogen der Grund? Foto: Sat.1

Laut Aussagen mehrerer Kandidaten, darunter Katy Bähm und Willi Herren, soll die zweite Staffel „Promis unter Palmen“ alles toppen, was wir jemals im TV gesehen haben.

Bereits während der Dreharbeiten sickert durch, dass sowohl Chris Töpperwien als auch Henrik Stoltenberg massiv mit Melanie Müller aneinandergerieten. Angeblich kam es fast zu Handgreiflichkeiten. Gleich in der ersten Folge leistete sich Prinz Marcus von Anhalt außerdem einen waschechten Homophobie-Skandal.

 

Promis unter Palmen: Medikamentenmissbrauch?

Wie ein Produktionsmitarbeiter gegenüber „Bild“ erklärte, habe ein Kandidat wegen einer Verletzung Beruhigungsmittel mit in die Villa nehmen dürfen. „Der hat einigen Kandidaten jeweils zwei Pillen von dem Zeug gegeben, die sie dann mit Alkohol runtergespült haben. Danach waren manche nicht mehr wieder zu erkennen“, zitiert ihn das Blatt. Alle hätten gewusst, dass er die Pillen verteilt habe.

 

Promis unter Palmen: Sat.1 äußert sich

Ebenfalls gegenüber „Bild“ erklärte Sat.1, zwar von den Schmerzmitteln gewusst zu haben, allerdings sei dem Sender von der Weitergabe nichts bekannt gewesen.

Die zweite Folge der Reality-Show wurde nach dem Homophobie-Skandal in Episode 1 wie diese ebenfalls auf Joyn+ gelöscht und wird vermutlich zu einem späteren Zeitpunkt online gestellt.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt