Stars

Pietro Lombardi über seine Krise: "Würde alles eintauschen für ein Familienleben!"

Pietro Lombardi konnte offenbar nicht mehr, als er sich vor drei Monaten von Social Media zurückzog. Jetzt verrät er, wie es ihm geht!

Pietro Lombardi: Deshalb zieht er sich zurück
Seit zehn Jahren in der Öffentlichkeit: Pietro Lombardi machte in den vergangenen Jahren einiges durch. Foto: IMAGO / Fotostand

Mehrere Male täglich meldete sich Pietro Lombardi über Jahre bei seinen Fans auf Instagram, seinem "Team Lombardi", wie er sie nennt. Tägliche Besorgungen teilte er mit ihnen ebenso wie seine neuesten Songkreationen, Gedanken zu Alessio oder seiner letzten Beziehung. Doch vor drei Monaten war Schluss: Der Musiker verkündete überraschend, sich von Social Media zurückzuziehen. Seinen Account übernahm sein Management, das dort regelmäßig Tourdaten veröffentlichte.

Nun meldete sich Pietro mit einem emotionalen Video auf Instagram zurück. In großen Lettern schreibt er dazu "Ich bin zurück" und bedankt sich für die lieben Nachrichten, die ihn in der letzten Zeit erreicht haben. "Bevor ich eine Story mache und einfach loslege, habe ich ein Video abgedreht, um euch Einblicke zu geben, wie es mir geht und was passiert ist… ich bin zurück und freue mich auf euch Team Lombardi!", so der Sänger.

 

Pietro Lombardi: "Viele Sachen, die ihr nicht wisst"

In dem 50-sekündigen Clip blickt er nachdenklich aus dem Fenster oder sitzt auf einem Hocker vor einer Fachwerkwand. Die Stimmung ist gedrückt, die Musik dramatisch. "Viele sehen in Pietro jemanden, der immer lacht, der immer Freude verbreitet. Aber ich glaub, es gibt auch viele Sachen, die ihr nicht wisst", sagt der 29-Jährige. Man sieht, wie schwer ihm fällt, was er jetzt sagt: "Ich hab mich irgendwie komplett selber verloren, irgendwas hat mir gefehlt, ich war komplett leer. Es war eine innerliche Stimme, die gesagt hat: 'Ey Pietro, irgendwas stimmt mit dir gerade nicht. Du musst jetzt einen Cut machen.'"

In dem Video kündigt er an, der Welt die wahren Gründe für seinen Rückzug erzählen zu wollen. "Für mich ist dieses Interview das ehrlichste Interview überhaupt", erklärt er und kämpft mit den Tränen, als er hinterherschiebt: "Es ist krass, Alter, ich hab noch nie so darüber geredet. [...] Seit diesem Tag hat sich mein ganzes Leben verändert."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Pietro Lombardi: "Ich bin ein Angeber geworden!"

„Ich würde gar nicht sagen, dass ich unglücklich war, aber irgendwas hat mir gefehlt. In der Pause musste ich herausfinden, was das ist. Dazu musste ich mich mit mir selbst auseinandersetzen.

Ich kam in eine Phase, in der ich den Leuten zeigen wollte, was ich habe. Da habe ich angefangen, den Pietro zu verlieren, der ich eigentlich bin. Warum wollte ich auf einmal, dass jeder denkt, dass ich krass bin mit einer teuren Uhr, oder einem teuren Auto. Aber das war nicht ich. Deshalb war ich sauer auf mich selbst: Ich bin ein Angeber geworden. Ich habe versucht, die Damenwelt mit meinem Geld zu überzeugen.“ Dabei habe er die inneren Werte vergessen.

Und weiter: „Eine Frau zu finden, die wirklich an mir als Mensch interessiert ist, ist schwierig, aber sie wird kommen. Ich bin Single, und das ist auch gut so. Ich bin nicht auf der Suche. Aber sie wird kommen. Was ich in der Pause gelernt habe ist, dass es einem auch ohne Uhr und Auto glücklich sein kann. Ich würde alles eintauschen für ein schönes Familienleben!“ Mehr in Kürze

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt