Serien

"Castlevania" - Staffel 4 bei Netflix: Start, Inhalt, Sprecher*innen

Die 3. Staffel von "Castlevania" läuft jetzt seit einiger Zeit auf Netflix und Fans können nicht erwarten, wie es weitergeht. Wann erscheint "Castlevania", Staffel 4?

Castlevania
Wann werden Trevor Belmond und seine Freunde für "Castlevania", Staffel 4 zurückkehren? Foto: Netflix

Dracula ist tot. Doch seine Kreaturen der Nacht verbreiten weiter Angst und Schrecken. Unter diesen Voraussetzungen startet die dritte Staffel der Animationsserie "Castlevania" am 5. März 2020 auf Netflix. Wann können Fans "Castlevania"-Staffel 4 erwarten und worum wird sich die Handlung drehen?

 

"Castlevania" - Staffel 4 bei Netflix: Start

Einen offiziellen Starttermin für "Castlevania"-Staffel 4 gibt es noch nicht. Immerhin hat sich Netflix dazu entschieden, einen kleinen Teaser ins Netz zu stellen, denn: Staffel 4 kommt auf jeden Fall!

Zwischen Staffel 1, 2 und 3 von "Castlevania" lagen je rund ein Jahr und drei Monate. So könnten wir mit der 4. Staffel von "Castlevania"  sogar schon im Juni 2021 bei Netflix rechnen. In Staffel 3 wurde die Welt der Serie um Charaktere und Orte erweitert und die Geschichte vertieft. Es gibt eine Fülle von Möglichkeiten, die es in "Castlevania"-Staffel 4 zu ergründen gilt!

 

"Castlevania" - Staffel 4 bei Netflix: Inhalt | Wie geht es weiter?

Da die Geschichte der Figuren von "Castlevania" in Staffel 3 an insgesamt vier verschiedenen Schauplätzen unabhängig voneinander weitererzählt wurde, werfen wir am besten einen Blick darauf, wie es mit den Figuren im Einzelnen weitergehen könnte.

"Castlevania" - Staffel 4: Schmiedemeister Isaac

Am Ende von Staffel 2 wurde Isaac von Dracula gerettet und wortwörtlich "in die Wüste geschickt". In Staffel 3 von "Castlevania" versucht der Schmiedemeister mit seinen selbst erschaffenen Kreaturen der Nacht, von Afrika/Tunesien zurück nach Europa zu finden. Am Ende von Staffel 3 erobert Isaac eine unbekannte Stadt, indem er einen Magier bezwingt, der die gesamte Bevölkerung versklavt hat, die nun von Isaac in Monster verwandelt wird. In "Castlevania"-Staffel 4 dürfte Isaac weiter versuchen Rache an der Vampirin Carmilla zu nehmen, die Dracula in Staffel 2 verraten hatte.

Der Schmiedemeister befand sich in Staffel 3 zudem in einer Glaubenskrise und stand vor der Frage, ob er seine Fähigkeiten nach seiner Rache für das Gute oder Böse einsetzen möchte. Isaacs Charakterentwicklung könnte sich dahin entwickeln, die Menschheit vor Monstern zu schützen. Schließlich wird in Staffel 3 von "Castlevania" auch gesagt, dass es in der Welt schlimmeres als Vampire gebe.

"Castlevania" - Staffel 4: Hector und die Vampirschwestern

Schmiedemeister Hector, ein ehemaliger Diener von Dracula, wurde am Ende von Staffel 2 von Vampirin Carmilla versklavt. Sie und ihre drei Schwestern sind nun auf seine Fähigkeit angewiesen, Kreaturen der Nacht zu erschaffen. Miranda schafft es durch eine List, Hector am Ende von Staffel 3 durch Magie an sich zu binden. In "Castlevania"-Staffel 4 wird der Schmiedemeister vermutlich seine Fähigkeiten dazu einsetzen, eine Armee für die Vampirschwestern zu erschaffen und ihnen auf ihren geplanten Eroberungszügen zu helfen. Hector wird währenddessen alles versuchen, um sich aus der Sklaverei zu befreien.

"Castlevania" - Staffel 4: Alucard

Der Sohn Draculas kämpft in Staffel 3 von "Castlevania" mit Einsamkeit, bis ihn die japanischen Geschwister Taka und Sumi ausfindig machen. Die Geschwister sind ehemalige Sklaven einer Vampirin und wollen nun Monsterjäger werden. Alucard ist für kurze Zeit glücklich über die Gesellschaft, bis er am Ende von Staffel 3 von den Geschwistern verraten wird, die auf ihren Reisen scheinbar wahnsinnig wurden und den Halbvampir töten wollen.

Verrat kann eine Person verändern. Besonders, wenn sie einsam ist. Auch Dracula wurde von Menschen verraten, bevor er seinen Rachefeldzug antrat. Könnte sein Sohn das gleiche Schicksal ereilen? Alucard könnte sich zu einem Bösewicht entwickeln, wenn er keine Hilfe von seinen Freunden Trevor Belmond und Sypha Belnades bekommt. Eine solche Entwicklung braucht aber Zeit, weswegen Alucard als Bösewicht erst ab Staffel 5 Sinn macht.

"Castlevania" - Staffel 4: Trevor Belmond und Sypha Belnades

In einem epischen Finale bezwingen Monsterjäger Trevor und Magierin Sypha zahlreiche Kreaturen aus der Hölle und verhindern im letzten Moment, dass Dracula aus dem Reich der Toten zurückkehrt. Nach ihrem Abenteuer in Lindenfeld realisieren sie jedoch, dass ihnen das Leben als Abenteurer vielleicht zu viel abverlangt hat. 

In "Castlevania"-Staffel 4 könnten beide erneut versuchen, die restlichen "Sprecher" zu finden. Das war zumindest ihr Ziel am Ende von Staffel 2, nachdem sie Dracula getötet hatten. Trevor sagt Sylpha zudem am Ende von Staffel 3, dass sie jetzt sein Leben leben werden. Das Leben eines Räubers? Das Leben im Schatten? Eine düstere Zeit erwartet die beiden.

Zudem gab es Hinweise darauf, dass beide eine andere Vorstellung vom Leben haben. Das könnte für Konflikte in ihrer Beziehung sorgen. 

 

"Castlevania"-Staffel 4: Dracula

Dracula starb am Ende von Staffel 2 und die Auswirkungen seines Todes haben sich in Staffel 3 bemerkbar gemacht. In "Castlevania"-Staffel 4 könnte der Vampir zurückkehren. In der finalen Folge von Staffel 3 durften die Fans einen Blick auf Draculas Aufenthalt in der Hölle werfen. Dem Fürsten der Nacht schien es, gut zu gehen. Schließlich wurde er endlich mit seiner verstorbenen Geliebten vereint. Allerdings besteht nun die Möglichkeit für Charaktere durch Dimensionen und somit auch zur Hölle zu reisen. Kehrt Dracula somit vielleicht von den Toten zurück?

"Castlevania" - Staffel 4: Weitere Charaktere

Graf Saint Germain und der "Kapitän" sind zwei Charaktere, die in zukünftigen Staffeln von "Castlevania" zurückkehren könnten.

Der "Kapitän" hatte nur einen kurzen Auftritt und verhalf Isaac die Seestrecke von Afrika nach Europa zurückzulegen. Der "Kapitän" tut alles dafür, sein Leben spannender zu gestalten. Er wirkt aber nicht wie ein Charakter, der leichtsinnig in den Tod laufen würde. Da er auf einem Schiff unterwegs ist, könnte er jederzeit den Hauptfiguren von "Castlevania" begegnen, sofern sie sich am Meer bewegen.

Graf Saint Germain verschwand am Ende von Staffel 3 in einem Portal, das verschiedene Dimensionen miteinander verbindet. Er sagte, er würde Trevor und Sypha finden und könnte somit jederzeit wieder auftauchen. Besonders interessant war jedoch, dass mit der Einführung mehrerer Dimensionen der Weg frei ist für unerwartete Feinde und Verbündete, die der Geschichte hinzugefügt werden können. Es bestünde sogar die Möglichkeit eines "Castlevania-Universe" mit verschiedenen Serien und Crossovers.

 

"Castlevania"-Staffel 4 bei Netflix: Sprecher | Wer spielt mit?

Tode unter den Hauptfiguren gab es in Staffel 3 keine. Für "Castlevania"-Staffel 4 dürften die altbekannten Sprecher somit zurückkehren. Das sind im englischen Original James Callis (Alucard), Ricard Armitage (Trevor Belmond), Alejandra Reynoso Agueda (Sypha Belnades), Theo James (Hector), Adetokumboh M'Cormack (Isaac) und Jaime Murray (Carmilla). Barbara Steel wird als Miranda mit Sicherheit eine weitere große Rolle in Staffel 4 spielen. Da in Staffel 3 von "Castlevania" eine Möglichkeit eingeführt wurde, wie Dracula auferstehen könnte, ist es möglich, dass Graham McTavish für diese Rolle als Sprecher zurückkehrt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt