News

Amazon Echo mit Alexa: Diese Modelle gibt es und das sind ihre Funktionen

Der Echo von Amazon ist ein smarter Lautsprecher, der dich nicht nur Musik hören, sondern auch mit Alexa kommunizieren lässt. Wir verraten dir, welche tollen Funktionen dir das ermöglicht und welches Echo-Modell das richtige für dich sein könnte.

Collage Echo Modelle
Den Amazon Echo gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen - wir verraten dir ihre Vor- und Nachteile. / PR/TV Movie
 

Das können die Amazon Echo-Modelle

Smart Speaker wie der Amazon Echo können um einiges mehr als nur Musik abspielen - auch wenn das sicherlich ein entscheidender Punkt beim Kauf ist. Mit einfachen Sprachbefehlen an Alexa  kannst du mit verschiedenen Streamingdiensten wie Amazon Music, Apple Music, Spotify oder Deezer Musik hören – auch Audible ist möglich.

Ein weiterer entscheidender Punkt ist natürlich Alexa, der zugehörige Voice Service - sie kann dir Fragen beantworten und beispielsweise die Nachrichten, Sportergebnisse oder das Wetter vortragen. Du kannst Alexa dabei ganz einfach mit weiteren Skills ausstatten, die du passend zu deinen Bedürfnissen auswählen und hinzufügen kannst.

Doch der Amazon Echo kann noch mehr, nämlich als Steuerung für kompatible Smart Home-Geräte verwendet werden und so beispielsweise die Zimmertemperatur regulieren oder das Licht dimmen. Außerdem kann er als eine Art Gegensprechanlage für dein Zuhause dienen: So kannst du sogar mit Personen in anderen Zimmern kommunizieren, falls dort auch Echo-Geräte stehen. Personen außerhalb des Haushalts, die ebenfalls ein Echogerät, die Alexa-App oder Skype besitzen, kannst du per Sprachbefehl auch ganz einfach eine Nachricht schicken oder anrufen.

Du besitzt Amazon Prime? Noch besser, denn so kannst du ganz einfach alle Artikel, die du brauchst, per Sprachsteuerung über Amazon bestellen.

 

Alle aktuellen Modelle im Überblick: Der Amazon Echo

Der Amazon Echo der 3. Generation ist unsere Preis-Leistungs-Empfehlung. Diese neue Echo-Version wartet mit guten Dolby-Lautsprechern auf, die euer Wohnzimmer mit einem ausfüllendem 360-Grad-Klang füllen – noch besser wird das Hörerlebnis übrigens, wenn du einen zweiten Echo verbindest, ob im gleichen Raum oder in einem anderen, um so ein Multiroom-Erlebnis zu schaffen. Die Musikwiedergabe kannst du natürlich über Alexa mit deiner Stimme steuern – ebenso wie passende Smart-Home-Geräte wie Glühbirnen oder Thermostate.

 

Echo Plus mit integriertem Smart Home-Hub

Du möchtest deinen Echo-Lautsprecher als Smart-Home-Verwaltungszentrale nutzen? Dann könnte der Echo Plus, den es mittlerweile in der 2. Generation gibt, etwas für dich sein. Er hat nämlich (anders als der Standard-Echo) einen integrierten Zigbee-Hub. Zigbee ist ein Funkprotokoll für die Heimvernetzung, die viele Smart-Home-Geräte wie Lampen von Philips Hue nutzen. Außerdem verspricht Amazon für diesen Lautsprecher einen deutlich verbesserten Premiumklang. Ebenfalls integriert: Ein Temperatursensor, der dir die aktuelle Raumtemperatur verraten kann.

 

Die kleine Version: Der Echo Dot

Der Echo Dot ist der beliebteste unter den smarten Lautsprechern von Amazon. Mit dem zu vorherigen Modellen verbesserten Lautsprecher, kannst du deine liebste Musik, aber auch Nachrichten hören und Alexa Fragen beantworten lassen. Auch kompatible Smart-Home-Geräte lassen sich natürlich mit ihm steuern. Für einen kleinen Aufpreis ist der Dot übrigens auch mit Uhr verfügbar.

 

XXL-Lautsprecher: Echo Studio

Der Echo Studio ist sozusagen die Deluxe-Version unter den Echo-Lautsprechern. Mit seinen fünf integrierten Lautsprechern sorgt er für einen immersiven Klang mit kräftigem Bass in deinem Zuhause. Dabei erfasst er automatisch die Akustik des Raums, in dem er steht und passt daran seine Wiedergabe an. Ansonsten kann der Echo Studio alles, was auch seine kleineren Echo-Verwandten können: Er hat einen integrierten Smart Home-Hub, natürlich die bekannte Alexa-Sprachbedienung. Wenn du den Lautsprecher außerdem mit einem kompatiblen Fire TV Stick oder -Cube koppelst, bekommst du einen noch besseren Kino-Sound und kannst natürlich deinen Fernseher steuern.

 

Mit Bildschirm: Der Echo Show

Den Echo Show, also Lautsprecher mit Bildschirmen, gibt es in drei Varianten. Wir stellen sie dir im Folgenden vor!

 

Echo Show 5

Der Echo Show 5 ist der preiswerteste unter den Show-Modellen - hat dafür aber auch mit 5,5 Zoll den kleinsten Bildschirm. Der Echo Show ermöglicht Sprach- und Videoanrufe mit anderen Freunden mit Echo-Geräten oder der Alexa-App, und neben Musik können sogar Serien und Filme können auf dem Echo Show angesehen werden. Auch ein Wecker ist integriert, was diesen Echo Show ideal für deinen Nachttisch macht.

 

Echo Show 8

Wie der Name bereits verrät, ist der Bildschirm dieses Echo Show 8 Zoll groß und hat eine bessere Auflösung. Anders als der Show 5 hat diese Version außerdem nicht nur einen, sondern zwei Lautsprecher. Übrigens: Bei allen Show-Modellen kannst du mit einem einfachen Schalter die Kamera- und Mikrofon-Funktion ein- und ausschalten.

 

Echo Show

Diese Version mit dem simplen Namen Echo Show ist die Königsklasse unter den Show-Geräten. Zwar ist dieses Modell etwas teurer, für es spricht aber der 10-Zoll-Bildschirm, die gute fünf Megapixel-Auflösung der Kamera und die leistungsstarken Lautsprecher. Dank seiner Smart-Home-Fähigkeiten sowie der Sprachbedienung ist er die ideale Zentrale für dein intelligentes Zuhause.

 

Für dein Smart Home: Echo Flex

Der Echo Flex ist eine tolle Ergänzung zu anderen Echo-Geräten in deinem smarten Zuhause, denn so kannst du jeden Raum noch intelligenter gestalten. Der Flex wird ganz einfach in eine Steckdose gesteckt und fungiert via Alexa als Sprachsteuerung für dein Smart Home, die neuesten Nachrichten oder den Wetterbericht. Zur Wiedergabe von Musik kannst du ihn außerdem ganz einfach per Bluetooth mit einem externen Lautsprecher verbinden.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt