Fernsehen

„SchleFaZ“ – Das sind die Trash-Filme der neuen Staffel!

Heute Abend geht es wieder los – die „Schlechtesten Filme aller Zeiten“ werden von Oliver Kalkofe und Peter Rütten bei „Tele 5“ präsentiert.

Schlefaz
Endlich geht es weiter mit "SchleFaZ", präsentiert von Oliver Kalkofe und Peter Rütten. /Tele 5

Die Filme werden von den beiden vorgestellt und kiommentiert. Außerdem wird zu jedem Film ein passender Cocktail kreiert. Bei uns seht ihr, welche zwölf Trash-Perlen es in diesem Jahr in die Reihe geschafft haben.

Den Anfang macht ein deutscher Streifen: „Musik, Musik – Da wackelt die Penne“ (15.07.2016). Oliver Kalkofe bezeichnet diesen SchleFaZ als „Fack Ju Göhte der 70er“ – sehr vielversprechend also. In der Komödie ist neben Ilja Richter oder Hansi Kraus auch der Schlagerstar Howard Carpendale zu sehen.

In der kommenden Woche folgt „Arachnoquake“ (22.07.2016) – ganz im Stile von „Sharknado“ werden Naturkatastrophen mit gefährlichen Tieren verknüpft: Feuerspuckende, giftige Spinnen und Erdbeben.

Arachnoquake
Arachnoquake


Weiter geht’s mit „Libero“  (29.07.2016) – einer Hommage an Franz Beckenbauer. Wir sind gespannt, wie sich der als semi-dokumentarisches Sportlerdrama angekündigte Film in die Trash-Reihe einfügt. Dazu gibt’s den Cocktail „Aussenrist-Spritz-Kaiser Franz-Fizz“. Lecker!

Libero
Libero

Der nächste Film scheint sich Inspiration von einer anderen, sicherlich bekannteren Hollywood-Produktion geholt zu haben. „Allan Quatermain and the Temple of Skulls“ (05.08. 2016) und sein Hauptdarsteller erinnert nicht nur entfernt an „Indiana Jones“.

Allan Quatermain and the Temple of Skulls
Allan Quatermain and the Temple of Skulls


Und nach den Spinnen kommen wir zu den nächsten fleischfressenden Ungeheuern bei „Sharktopus vs. Pteracuda“ (12.08.2016): Ein Sharktopus ist, ganz klar, eine Mischung aus Haifisch und Oktopus. Und ein Pteracuda? Das ist eine Kreuzung aus dem Flugsaurier Pterodactylus und einem Barrakuda. Logisch, oder? Wir sind gespannt, wer diesen Kampf gewinnt...

Sharktopus vs. Pteracuda
Sharktopus vs. Pteracuda

„Damönen aus dem All“ (19.08.2016) dagegen wird als Italo-Science-Fiction-Monster-Bergsteigerdrama angekündigt. Die Handlung: „Eine Himalaya-Ortungsstation wird von außerirdischen Yetis angegriffen, die den völlig überraschenden Plan verfolgen, die Menschheit zu vernichten, indem sie die Polkappen schmelzen lassen, um so auf der Erde das Klima ihres Schneemenschen-Heimatplaneten herzustellen.“ Klingt vielversprechend…

Dämonen aus dem All
Dämonen aus dem All

Außerdem können wir uns auf „Daniel, der Zauberer“ (26.08.2016) mit niemand geringerem als Daniel Küblböck in der Hauptrolle freuen – und das sogar in der TV-Weltpremiere! Der Film wurde des Öfteren als schlechtester Film aller Zeiten bezeichnet und darf natürlich bei „SchleFaZ“ nicht fehlen.

Daniel der Zauberer
Daniel der Zauberer

In „Metropolis 2000“ (02.09.2016) liegt nach einem Atomkrieg die Welt in Trümmern, es herrscht Anarchie. Drei mutige Helden stellen sich in dieser Dystopie einer mordenden Biker-Gang in den Weg – und schicke Kostüme gibt’s gleich noch dazu.

Um nichts Geringeres als die Weltrettung geht es auch im chinesischen Film „Invasion aus dem Innern der Erde“ (09.09.2016). Ur-Monster aus der Erde bedrohen die Oberfläche – doch dann tritt ein Infra-Superman auf dem Plan, der diese aufhalten will… Spannend!

Um einiges erotischer wird es im B-Movie „Ich – Ein Groupie“ (16.09.2016).  Oliver Kalkofe dazu: „Wir haben es hier mit einem massiv menschenverachtenden Machwerk zu tun, das vordergründig als moralische Warnung vor den Gefahren von Gammlertum, Langhaarigkeit, Geschlechtsverkehr und Beat-Musik fungierte, in Wahrheit aber bloß auf billigstem B-Movie-Niveau affektiv und unverblümt Titten, Gewalt und Trommelfell tötendes Musikgeschrammel aneinander stoppelte!“

Ich ein Groupie
Ich - Ein Groupie
Bild: Tele 5

Anschließend folgt ein Film, der angeblich fast komplett ohne Drehbuch gedreht wurde – eine wunderbare Voraussetzung, um bei „SchleFaZ“ gezeigt zu werden. „Ator – Der Unbesiegbare“ (23.09.2016) wollte in die Fußstapfen von „Conan der Barbar“ treten – doch hat es nicht ganz geschafft…

Ator der Unbesiegbare
Ator - Der Unbesiegbare

Beendet wird die Staffel mit „Der Koloss von Konga“ (30.09.2016)– einer Story um einen Riesenaffen, der aus dem Dschungel nach Hongkong gebracht wird, um zur Show-Attraktion zu werden. Titel und Handlung erinnern also nicht nur entfernt an „King Kong“

der Koloss von Konga
Der Koloss von Konga

Eine ganze Menge schlechter Filme also – wir sind gespannt, welcher Streifen dieses Jahr unser Trash-Favorit wird! "Musik, Musik - Da wackelt die Penne" ist heute abend um 22:05 Uhr auf Tele 5 zu sehen, alle anderen Filme werden immer freitags um 22:15 Uhr gezeigt. Wer die Trash-Fundstücke im TV verpasst hat, kann sie außerdem anschließend online sehen.

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!