Fernsehen

RTL II-Schock: "Zuhause im Glück" abgesetzt - das steckt dahinter!

Für viele Fans ist diese Nachricht ein Schock: Nach 13 Jahren hat RTL II seine Sendung "Zuhause im Glück" abgesetzt. Was sind die Gründe?

Zuhause im Glück: John und Eva
Schockabsetzung bei RTL II: "Zuhause im Glück" streicht die Segel. RTL II

13 Jahre lang flimmert "Zuhause im Glück" bei RTL II über den Bildschirm und fuhr regelmäßig beachtliche Quoten ein. In 16 Staffeln und mehr als 230 Folgen wurden Menschen, die in Not geraten sind, dabei begleitet, wie ihr Zuhause in ein wohnliches Heim verwandelt wurde.

Doch damit ist nun Schluss. Ein Sendersprecher gegenüber "Quotenmeter": "Der Zuschauer kann sich in diesem Jahr auf die finale Staffel mit neuen Folgen freuen." Jedes Format habe einen natürlichen Produktlebezyklus. Dieser scheint bei "Zuhause im Glück" vorbei zu sein.

 

RTL II setzt "Zuhause im Glück" ab - nämlich deshalb

Weiter erklärt der RTL II-Sprecher: "Wir haben uns aus programmstrategischen Gründen gegen eine Fortsetzung entschieden und möchten uns auf die Entwicklung neuer Programmideen konzentrieren." Zudem soll das Format schon seit einiger Zeit an Reichweite eingebüst haben.

Auch das Finanzamt soll, so "dwdl.de" seine Finger bei dem Aus im Spiel haben: So hätten mehrere Familien, deren Haus renoviert wurde, Post erhalten, in der es hieß, die Erneuerungen seien als geldwerter Vorteil zu versteuern. Dies sei auch der Grund, weshalb andere Sendungen dieser Art seit Langem aus dem Fernsehen verschwunden sind.

Gegenüber "dwdl.de" äußerte sich nun auch Moderatorin Eva Brenner: "Natürlich stimmt mich das Ende von 'Zuhause im Glück' sehr traurig – unser Wanderzirkus ist für mich in all den Jahren zu einer zweiten Familie geworden. Wir haben so viel erlebt, durften dabei so vielen Menschen helfen und dafür bin ich von Herzen dankbar. [...] Wir waren fast 14 Jahre in ganz Deutschland auf unzähligen Baustellen unterwegs. Aber jede Reise geht einmal zu Ende. Das ist sehr schade, aber ich kann die Entscheidung des Senders nachvollziehen."

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt