Fernsehen

Promi Big Brother | Danni Büchner: „War nicht Herr meiner Sinne!“

Danni Büchner fühlt sich bei ihrem Einzug bei „stärker als zuvor“.

Ennesto Monte & Danni Büchner getrennt
Zuletzt war Danni Büchner wegen ihrer Beziehung mit Ennesto Monté im Gespräch. Foto: TVNOW

Danni Büchner ist der Meinung, dass 75 Prozent der Deutschen sie kennen. Obgleich diese Zahl streitbar sein mag, ist eines sicher: Wer sich in den letzten Jahren durch die deutschen Klatschspalten gelesen hat, dem sollte die Witwe des TV-Auswanderers Jens Büchner auf jeden Fall ein Begriff sein.

Apropos Jens: „Ich werde immer die Witwe von sein“, zeigt sich Danni beim Einzug in das neue „Promi Big Brother“-Universum überzeugt, „aber ich möchte als Danni wahrgenommen werden.“ In der Show sehe die die Chance sich zu zeigen, „wie ich wirklich bin“.

 

Danni Büchner über das Dschungelcamp

An ihren Auftritt im Dschungelcamp denkt Danni heute mit gemischten Gefühlen zurück: „Ich war nicht Herr meiner Sinne“, sagt sie rückblickend. Dennoch würde sie nicht sagen, dass es ein Fehler war, wie sie sich in anderen Formaten verhalten habe.

Inzwischen sei wieder etwas Zeit vergangen. „Ich bin stärker als zuvor“, so der Reality-Star, der laut eigenen Angaben gerade mal wieder auf die Fresse bekommen habe - was ihre kurze Beziehung zu Ennesto Monté meint. „Ich bin 43 Jahre, es kann ja nicht so weiter gehen, dass ich nur rumheule“, stellt sie klar. Wir sind gespannt auf ihre Zeit bei „Promi BB“.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt