Stars

Meghan Markle: Nackt-Bilder setzen Herzogin Kate unter Druck!

Meghan Markle: Luxus-Junggesellenabschied ohne Herzogin Kate
Meghan Markles Nackt-Fotos bringen Herzogin Kate in Schwierigkeiten Getty Images

Meghan Markle und Herzogin Kate: Was haben die Nackt-Aufnahmen von Meghan mit Prinz Williams Gattin Kate zu tun? Mehr als gedacht!

Lange Zeit war Meghan Markle als sexy Darstellerin der Serie „Suits“ bekannt. Mittlerweile ist sie die Ehefrau des britischen Prinzen Harry.

Da Meghan Markle für „Suits“ auch einige Sex-Szenen drehte und sich zudem 2013 für das Männermagazin „Men's Health" 2013 in heißen Posen ablichten ließ, kursiert derzeit so manche schlüpfrige Auffnahme der Herzogin von Sussex.

Das könnte nun auch für Schwägerin Kate Middleton gefährlich werden.

Denn 2012 geriet die im Urlaub einem Paparazzi vor die Linse und zwar oben ohne. Französische und dänische Medien veröffentlichten daraufhin die freizügigen Fotos. Natürlich gegen den Willen von Herzogin Kate. 

Prinz William und Kate erstatteten daraufhin Anzeige und bekamen Recht. Die Aufnahmen durften nicht mehr gezeigt werden.

 

Dürfen auch Herzogin Kates Nackt-Bilder wieder veröffentlicht werden?

Wie „Express“ nun berichtet, könnten Meghans Aufnahmen nun dieses Urteil ins Wanken bringen.

Nach Angaben des Magazins sollen französische Anwälte jetzt Berufung gegen das Schadensersatz-Urteil aus dem Jahr 2012 eingelegt haben. Dies berichtet auch die „Sun“.

Dabei sollen sie mit den Fotos von Meghan argumentiert haben. Immerhin werde den Aufnahmen der Herzogin von Sussex auch kein juristischer Riegel vorgeschoben. Die Logik dahinter: Wenn die Royals „zufrieden mit sexy Fotos“ seien, sei auch die Veröffentlichung von Kates Nackt-Fotos in Ordnung.

Bleibt zu hoffen, dass sie damit nicht Recht behalten, denn das Recht am eigenen Bild sollte auch im Falle von Prominenten nicht gänzlich ausgehebelt werden. Vor allem wenn es um intime Aufnahmen geht.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt