VOD

"Big Shot": Darum geht’s in der neuen Disney+ Serie mit John Stamos

Am 16. April startet auf Disney+ die neue Serie „Big Shot“ mit John Stamos in der Hauptrolle. Wir verraten, was die High-School-Dramedy so alles zu bieten hat!

 

“Big Shot”: Darum geht’s in der neuen Disney+ Serie mit John Stamos
John Stamos spielt Coach Marvyn Korn in der neuen Disney+ Serie "Big Shot".

Marvyn Korn (John Stamos) hat es einem erneuten Ausraster zu verdanken, dass er dazu verdonnert wird eine Stelle an der Westbrook Privatschule für Mädchen anzunehmen. Der Basketball-Trainer, der in der College-Liga berühmt für sein Talent aber auch sein Temperament geworden ist, sieht sich plötzlich konfrontiert mit den Gefühlswelten pubertierender Teenager-Mädchen. Bei seinen neuen Schützlingen kommt er mit seinen schroffen Methoden nicht weiter. Empathie und Sensibilität sind gefragt, Qualitäten, die dem Coach bisher eher fremd waren. Von den jungen Spielerinnen kann aber auch er noch eine Menge lernen, allen voran von Destiny (Tiana Le), Mouse (Tisha Custodio), Louise (Nell Verlaque), Olive (Monique Green) und Samantha (Cricket Wampler). Und auch Assistenztrainerin Holly (Jessalyn Gilsig) und seine Teenie-Tochter Emma (Sophia M. Schloss) zeigt ihm, worauf es wirklich im Leben ankommt.

 

"Big Shot": Eine Serie für alle Altersgruppen

Die Dreharbeiten zur Show von David E. Kelley (Big Little Lies, Practice – Die Anwälte) starteten bereits Ende 2019. Zuvor mussten die Newcomerinnen für zwei Monate ein Basketball-Bootcamp durchlaufen, um sich optimal auf ihre Rollen vorzubereiten. Sogar mit richtigen Basketballspieler*innen haben die Mädchen trainiert. Üben stand auch zwischen den Szenen auf dem Programm, aber das war wohl nicht die größte Schwierigkeit. "Es herrschte eine sehr kreative Atmosphäre am Set. Aber das schwierigste war definitiv während Corona zu arbeiten. Alle arbeiteten so hart daran, dass jeder sich sicher fühlen konnte, aber es ist sehr schwer", verrät Schauspielerin Sophia M. Schloss, die in der Serie Coach Korns Tochter Emma verkörpert. Emma zieht zu ihrem Dad nach Kalifornien und versucht an ihrer neuen Schule Anschluss zu finden, den sie schon bald beim Basketballteam findet. Auch ein kleiner Flirt bahnt sich schnell für sie an.

Das Basketball-Team der "Sirens" mit ihrem Coach Marvyn Korn (John Stamos)/Gilles Mingasson/Disney+

Währenddessen wächst das Team immer mehr zusammen und findet in ihrem neuen Coach schnell eine enge Bezugsperson. Klingt alles sehr nach High-School-Flick, aber die Show ist mehr als das. Sophia und ihre Cast-Kolleginnen Monique Green und Nell Verlaque sind sich sicher, dass für Zuschauer*innen jeden Alters etwas dabei sei und jede*r sich mit einer der Figuren identifizieren könne. Sophia verrät: "Jede Rolle durchläuft ein ganz persönliches Wachstum und hat ihre ganz eigene Storyline. Man sieht die Evolution des Basketballteams aber auch wie sich jede einzelne verändert.“ Für Tiana, die Destiny spielt, hat die Serie auch großes Inspirationspotential: „Für das Team geht es wirklich um die Chance groß rauszukommen. Und das kann jeder von der Serie mitnehmen. Den Moment zu finden und ihn zu nutzen."

 

"Big Shot" überzeugt mit starken weiblichen Hauptfiguren

"Gerade in Zeiten wie jetzt, brauchen wir alle etwas, das uns zum Lächeln bringt und uns inspiriert. Die Leute lieben sowas. Und die Show bietet es ihnen“, erzählt John Stamos im TVMovie.de-Interview. Ein bisschen High-School-Drama, ein bisschen Comedy. Und neben dem Basketball überzeugen die Spielerinnen in Themen wie Emanzipation und Empathie. Sie lassen sich nichts gefallen und bauen sich gegenseitig auf. Olive-Darstellerin Monique Green ist begeistert von der Abbildung solch starker junger Frauen: „Ich denke das spiegelt wider, wo wir in unserem Social-Media-Zeitalter angekommen sind. Es gibt viele starke Menschen, die ihre Plattform und Stimme dafür nutzen, auf Dinge aufmerksam zu machen. Diese Thematik wird auch in der Show aufgegriffen.“ Und noch ein Aspekt macht den Cast sehr stolz: „Wir haben so viele diverse Spielerinnen im Team. Ich liebe es, dass die Show das miteinbezieht, denn so sieht auch die Realität aus“, schwärmt Tiana Le. Sie selbst ist halb afro-amerikanischer und halb vietnamesischer Herkunft. „Es fühlte sich an, als könnte ich wirklich ich selbst sein. Ich versuche das immer im Kopf zu behalten, wenn ich Destiny spiele und gebe mein Bestes, beide Seiten meiner Herkunft in Ehre zu halten.“ Auch für Tisha Custodio ist das Thema Repräsentation eine Herzensangelegenheit. „Als ich aufgewachsen bin gab es nicht so viele Darstellerinnen auf den Bildschirmen, die aussahen wie ich. Daher wollte ich Schauspielerin werden. Um jungen Mädchen, die den gleichen Background wie ich haben, zu zeigen, dass sie im Leben alles schaffen können“, erzählt die Newcomerin mit philippinischen Wurzeln.

Korn mit Assistenztrainerin Holly (Jessalyn Gilsig) - bahnt sich da eine Lovestory an?/Gilles Mingasson/Disney+

Auch Hauptdarsteller und „Full House“-Liebling John Stamos ist begeistert von den jungen Damen um ihn herum. „Eine Show nur mit Frauen und mir selbst zu haben ist großartig“, feiert er die neue Serie. Wie er sich als Coach der Mädels schlagen wird, ist ab dem 16. April auf Disney+ zu sehen. Die zehn Folgen der ersten Staffel erscheinen wöchentlich. Um "Big Shot" und viele weitere Disney Plus-Serien wie "The Mandalorian" und "The Falcon and the Winter Soldier" sehen zu können, könnt ihr euch hier ein Disney+-Abo sichern!

 

Text & Interview: Lena Kaltenbach



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt