Gaming

Switch-Controller laden: So geht's und das brauchst du

Deinen Switch-Controller laden ist ganz einfach - und mit dem passenden Zubehör geht's noch besser. Wir verraten dir, wie du neuen Saft tankst.

Switch Controller laden
Mit dem richtigen Zubehör kannst du sogar vier Switch-Controller gleichzeitig laden - und mehr! Foto: KDD/Kingtop
Inhalt
  1. Nintendo-Switch-Controller laden: So ist der Akku schnell wieder voll
  2. Mit diesem Zubehör kannst du den Controller für Switch noch aufladen
  3. Wie lange müssen die Controller für Switch laden?
  4. Wieso lädt mein Switch-Controller nicht?
  5. Wie schaltet man Switch-Controller aus?
  6. Den Switch-Pro-Controller aufladen
 

Nintendo-Switch-Controller laden: So ist der Akku schnell wieder voll

Zubehör für Nintendo Switch gibt es reichlich da draußen - doch längst nicht jedes Gadget für die beliebte Konsole macht auch Sinn. Neben einer größeren Mikro-SD-Speicherkarte und Schutzfolien für die Konsole aber auf jeden Fall eine sehr gute Investition: Eine Ladestation für deine Joy-Cons. Mit solch einer praktischen Peripherie kannst du deine Switch-Controller laden und sorgst so für immer volle Akkus. So kannst du deutlich länger spielen und schaust nie in die Röhre. Außerdem lädst du je nach Modell bis zu vier Steuergeräte gleichzeitig - und das ist echt praktisch! Wir haben den Markt gesichtet und empfehlen dir weiter unten ein paar gute Ladestationen für deine Nintendo Switch.

>>Hier findest du die Switch bei Media Markt | Saturn<<

Bis du fündig geworden bist, kannst du deine(n) Switch-Controller aber auch ganz ohne Zubehör schnell und einfach an der Konsole selbst wieder füllen. So musst du kein zusätzliches Geld ausgeben, kannnst aber immer nur maximal zwei Joy-Con-Controller aufladen. Gehe dazu wie folgt vor:

  • Verbinde beide Joy-Cons mit der Switch-Konsole
  • Stecke das mitgelieferte Netzteil in die Switch-Konsole
  • Schließe die Switch-Konsole (zusammen mit den Joy-Cons) ans Stromnetz an

Laut Nintendo dauert es etwa 3,5 Stunden, bis dein Joy-Con auf diese Weise wieder voll aufgeladen sind. Alternativ verwendest du die offizielle Nintendo Switch Joy-Con-Aufladehalterung. Mit der versorgst du deine Controller mit frischem Strom, ohne sie an die Konsole anschließen zu müssen. Und so funktioniert's:

  • Verbinde jeden Joy-Con mit der offiziellen Aufladehalterung
  • Verbinde Joy-Cons und Aufladehalterung über das mitgelieferte USB-Kabel mit der angschlossenen Docking-Station
  • Alternativ verbindest du Joy-Cons und Aufladehalterung auch direkt mit dem Switch-Netzteil.

 

Mit diesem Zubehör kannst du den Controller für Switch noch aufladen

Easy die Switch-Controller aufladen: Mit der offiziell lizensierten Ladestation

Du hast keine Lust, den Umweg über die Switch-Konsole zu gehen? Dann nutze doch einfach externe Gadgets wie die von Nintendo offiziell lizensierte Ladestation von Hori. An die schließt du bis zu vier Joy-Cons an, LED-Anzeigen an der Oberseite informieren dich dabei über den Ladestatus. Strom kommt idealerweise über das Netzteil der Switch, ans Dock (oder einen anderen stromversorgten USB-Eingang deiner Wahl) kannst du das Gerät aber auch anschließen.

Die wichtigsten Fakten:

  • von Nintendo lizensiertes Zubehör
  • vier Joy-Cons gleichzeitig befüllen
  • an Dock, Netzteil oder USB-Eingang anschließbar
  • Ladezeit: 5-7 Stunden

 

Günstig die Nintendo-Switch-Controller laden: Die 4-in-1-Station von Kingtop

Auch dank dieser Ladestation von Kingtop versorgst du vier Switch-Controller gleichzeitig mit dem nötigen Strom. Der kleine, aber feine Unterschied zum Produkt oben: Kingtops Ladegerät ist um einiges günstiger. Ansonsten verhält es sich ähnlich wie bei Hori: LEDs verraten dir stets den Ladestatus, der Strom kommt zum Beispiel via USB vom offiziellen Netzteil.

Die wichtigsten Fakten:

  • vier Joy-Cons gleichzeitig anschließbar
  • sehr preisgünstig
  • LEDs verraten Ladestatus

 

Mehrere Joy-Cons laden und Platz für Konsole und Spiele: Switch-OLED-Ladestation von KDD

Ein richtiger Brummer ist diese Ladestation von KDD. In ihr finden vier Joy-Con-Controller gleichzeitig Platz und außerdem ist noch Luft für die Konsole selbst und acht Switch-Spiele. Wie üblich siehst du an den LEDs, wann deine Controller vollständig aufgeladen sind, was mit der KDD-Station übrigens besonders schnell geht: Laut Hersteller sind deine Pads in nur zwei Stunden wieder voll - nicht schlecht! Schön: Das Produkt ist auch mit dem kommenden OLED-Modell der Switch kompatibel.

Die wichtigsten Fakten:

  • Ladezeit: nur 2 Stunden
  • vier Joy-Cons gleichzeitig betanken
  • LEDs informieren über Ladestatus

 

     

    Wie lange müssen die Controller für Switch laden?

    Wie du bereits oben gelesen hast, ist die Dauer der Ladezeit je nach Zubehörteil und Controller-Art unterschiedlich. Sie pendelt sich im Schnitt also zwischen zwei und acht Stunden ein. Lädst du außerdem deinen Joy-Con über die Konsole selbst, macht es einen Unterschied, ob das Gerät sich im Standby-Modus befindet oder voll eingeschaltet ist. Ist letzteres nämlich der Fall, ist der Akku aufgrund des höheren Strom-Outputs schneller voll. Bedenke das, wenn du dein Pad befüllen willst.

     

    Wieso lädt mein Switch-Controller nicht?

    Der häufigste Grund dafür ist ein nicht korrekt eingestöpseltes Kabel. Ziehe also zuerst dein(e) USB-Kabel aus der Switch-Konsole, Ladestation und/oder Controller und stelle die Verbindung danach direkt wieder her. Das beseitigt in der Regel schon das Problem. Außerdem muss natürlich die Stromversorgung gewährleistet sein - die Switch muss eingeschaltet sein oder sich im Standby-Modus befinden. Wein weiterer Grund kann die Verbindung zum Netzteil sein: Überprüfe auch hier, ob alle Kabel und Stecker richtig sitzen. Hast du alles ausprobiert und die Akkus füllen sich immer noch nicht (was du bei den meisten Ladestationen an den dunklen LEDs erkennst), kann das jeweilige Gerät natürlich defekt sein. Jedes Zubehör hat eine Garantie, kontaktiere dann als letzte Möglichkeit den Hersteller.

     

    Wie schaltet man Switch-Controller aus?

    Bei den meisten Konsolen-Controllern hältst du fürs Ausschalten eine bestimmte Taste gedrückt. Die Joy-Cons jedoch haben keinen eigenen Power-Button, sie schalten sich nach Trennung von der Switch nach kurzer Zeit ganz automatisch aus - pure Magie! Du kannst die Controller allerdings "entkoppeln", also die Synchronisierung mit der Switch-Konsole aufheben. Dann ist jedwede Stromzufuhr unterbrochen. Und so geht's:

    • Schalte die Switch ein und wähle über das Zahnrad-Symbol "Systemeinstellungen"
    • Wähle links "Controller und Sensoren" aus und scrolle rechts nach ganz unten
    • Dein Ziel ist der Menüpunkt "Synchronisierung von Controller aufheben"
    • möchtest du Joy-Cons oder Pro-Controller entkoppeln, drückst du einfach die X-Taste
     

    Den Switch-Pro-Controller aufladen

    Der beliebte Nintendo Switch Pro-Controller ist ein geniales Pad und hält locker mit seinen PS4- und Xbox-Kollegen mit. Viele halten den Controller sogar für die beste Steuereinheit überhaupt. Willst du den Switch-Pro-Controller laden, dauert das laut Nintendo knapp 6 Stunden. Nach dieser Zeitspanne sollte das Ding wieder voll geladen sein. Um das Mega-Pad schließlich aufzuladen, gehst du wie folgt vor:

    • Verbinde dein Switch-Netzteil mit der Docking-Station und lege beides ans Stromnetz; die Konsole selbst muss übrigens nicht in der Docking-Station liegen
    • Stecke das mitgelieferte USB-Ladekabel des Pro-Controllers ins Pad (kleiner Stecker des USB-Kabels)
    • Verbinde den Pro-Controller mit der Station (großer Stecker des USB-Kabels)
    • Dein Pro Controller wird nun geladen und ist in wenigen Stunden voll

    Übrigens: Auch der Pro-Controller hat keinen Power-Knopf und geht wie die Joy-Cons bei Nichtbenutzung automatisch in den Schlafmodus. Praktisch!

    Weitere Themen

    Switch Pro Controller PC – So kannst du das Gerät am PC nutzen 

    Das könnte Sie auch interessieren
    TV Movie empfiehlt