Fernsehen

Stefan Raab: Bittere Pleite für seine neue Show!

Alle Hoffnungen für einen neuen Stefan Raab-Hit lagen auf „Täglich frisch geröstet“. Aber die Late-Night-Show sorgte für große Enttäuschung.

Stefan Raab
Hat grade wenig zu lachen: Stefan Raabs Talkshow "Täglich frisch geröstet" floppte. Foto: Imago Images

Stefan Raab schrieb TV-Geschichte. Mit seinen Formaten „TV total“, „Schlag den Raab“ und etlichen Sondersendungen wie der „Wok-WM“, Pokernächten oder der Suche nach Deutschlands ESC Teilnehmer*in kündigte er 2015 das Aus seiner Karriere an. Als Moderator war er seither nicht mehr zu sehen, mit „Raab TV“ ist er aber weiterhin an der Produktion einiger Fernsehformate beteiligt. Sein neustes Projekt war „Täglich frisch geröstet“, das zunächst auf TVNOW und seit Januar 2021 auch auf dem Sender RTL zu sehen war. Doch mit der Late-Night-Show kassierte Raab jetzt eine bittere Pleite.

 

Stefan Raab: Seine Late-Night-Show wird abgesetzt

Bereits nach einer Staffel wurde das Konzept von Raabs Show „Täglich frisch geröstet“ überarbeitet. Statt immer wechselndem Moderator, der am Ende der Show bewertet und kommentiert wurde, wurde Jens Knossalla aka Knossi fester Moderator der Talkshow und mit ihm kamen auch die Gäste. Aber selbst die neue Form konnte die Show letztens Endes nicht retten. Laut „DWDL“ schalteten im Schnitt 650.000 Zuschauer*innen ein. Die Sendung erreichte damit nur einen Marktanteil von 9,4 Prozent. Für RTL zu wenig.

Wie „Bild.de“ berichtet, wird die Show wegen der niedrigen Quoten jetzt abgesetzt. Von Seiten RTLs lautet das offizielle Statement: "Täglich frisch geröstet" ist ein TVNOW Original, das wir zusätzlich ins lineare Programm geholt haben. Grundsätzlich probieren wir auf TVNOW gerade sehr viel aus, unsere erste Late-Night-Show eingeschlossen. Geplant war vorerst eine Staffel - und dabei wird es auch bleiben. Jetzt stürzen wir uns voller Tatendrang auf neue Projekte. Allen Beteiligten und insbesondere Jens "Knossi" Knossalla danken wir von Herzen - er hat einen super Job gemacht!"

Fans der Serie und von Moderator Knossi dürfen sich aber noch auf ein paar Folgen freuen. So verkündete jetzt Mario Barth, dass er auf dem Weg in die Sendung sei, damit „endlich mal ein geiler Gast“ dabei wäre. Angereist kommt er im großen Stil per Privatjet, aus – Augenzwinkern! – Ehrfurcht vor dem Produzenten Raab.

Am 18. Mai zeigt RTL dann die letzte Folge von „Täglich frisch geröstet“. Auf TVNOW stehen die Folgen bereits einen Tag vorher zum Streaming bereit.

Jens Knossala kehrt Raab mit dem Aus der Talkshow aber noch nicht endgültig den Rücken zu. Er verkündete seine Teilnahme an „Schlag den Star“ und wird Ende des Jahres gegen Sänger Pietro Lombardi antreten.

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt