Stars

Kit Harrington: "Game of Thrones"-Star litt unter Depressionen

Kit Harrington ging 2019 in den Entzug. Nun sprach er erstmals über seine Depression, die er während seiner Alkohol-Sucht entwickelte.

Kit Harington spricht
Kit Harrington sprach erstmalig über die Zeit seiner Alkoholsucht - und den daraus folgenden Depressionen Foto: HBO

Hinweis der Redaktion:

Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden oder jemanden kennen, der daran leidet, suchen Sie das Gespräch mit ihren Mitmenschen oder lassen Sie sich von der Telefonseelsorge helfen. Sie erreichen sie telefonisch unter 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

Kit Harrington, bekannt aus der Fantasy-Serie „Game of Thrones“, ging 2019 in den Entzug. Der Schauspieler hatte ein enormes Alkoholproblem, nun sprach er mit dem Sunday Times Magazine über diese schwere Zeit.

Er gab sogar zu, während seiner Sucht durch an Suizid gedacht zu haben. „Ich hatte Phasen, in denen ich eine richtige Depression hatte, in denen ich alle möglichen Dinge tun wollte.“ Gerade das Gefühl der Machtlosigkeit war stark:

„Du kommt an dem Punkt, an dem du denkst du bist ein schlechter Mensch, dass du dich schämen solltest. Und du hast das Gefühl, dass es keinen Weg da raus gibt, dass du einfach genau so bist.“ Der Weg zum trocken sein war dann für ihn der gleiche Weg wie zur Erkenntnis, dass man sich ändern kann.

Selbst diejenigen, die Harrington am nächsten stehen, wussten nichts von seiner Sucht: „Ich habe alles stark verheimlicht und im geheimen für mich behalten. Deswegen war es eine große Überraschung für alle um mich herum.“ Inzwischen sind der 34-Jährige und sein „Game of Thrones“-Star Rose Leslie (34) Eltern geworden, seit dem Entzug hat er nicht mehr getrunken.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt