Stars

"Eine Schei***": "Let's Dance"-Star Evgeny Vinokurov über dramatische Geburt

Mitte Dezember sollte das Baby von Evgeny Vinokurov und seiner Frau Nina auf die Welt kommen. Doch es kam sechs Wochen zu früh - aufgrund von Corona.

"Eine Schei***": "Let's Dance"-Star Evgeny Vinokurov über dramatische Geburt
Evgeny Vinokurov und seine Frau Nina sind erstmals Eltern geworden. Foto: RTL/Frank W. Hempel

"Let's Dance"-Profitänzer Evgeny Vinokurov und Frau Nina Bezzubova sind Eltern geworden. Die freudige Nachricht gab der 31-Jährige via Instagram bekannt, schlägt dabei jedoch einen nachdenklichen Ton an. "Manchmal kann man nicht alles planen", so Evgeny zu zwei Schnappschüssen mit seinem Kind, das den Namen Nio Vero Vinokurov trägt. 

Die Geburt lief anders ab als es sich die werdenden Eltern gewünscht hatten. Ihr Söhnchen kam sechs Wochen zu früh zur Welt. "Das Leben macht alles anders als du geplant hast und dann muss man mit den Umständen klarkommen und das Beste daraus machen", erklärt der Tänzer. Dann enthüllt er, dass Nio bereits am 28. Oktober geboren wurde, obwohl der errechnete Termin der 15. Dezember gewesen sein. 

Auch interessant:

Schuld sei, so Evgeny, seine Coronainfektion, die er trotz Impfung erhalten habe. "Dann habe ich noch meine liebe schwangere Frau Nina infiziert. [...] Leider [waren] die Ärzte [...] nicht in der Lage zu erkennen, wie gefährlich COVID-19 für die schwangere Frau sein kann. Das war für uns sehr ärgerlich", berichtet Evgeny weiter.

 

Evgeny Vinokurov: Zeit nach Geburt für "Let's Dance"-Star "eine Schei***"

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Glücklicherweise kann die junge Familie mittlerweile unbeschwert die Zeit zu dritt genießen. "Wir sind sehr glücklich, dass alles wieder gut ist, was wir nicht über die ersten drei Wochen sagen können. Es war mit einfachen Worten eine 'SCHEIßE'. Sorry dafür", berichtet der frischgebackene Vater. Was genau vorgefallen ist, erwähnt er nicht. Stattdessen konzentriert er sich auf das Hier und Jetzt: "Wir haben es als Familie überstanden und das ist, was am Ende zählt. [...] Ich bin jetzt ein sehr stolzer Papa!"

 

*Affiliate-Links

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt