Fernsehen

„Dschungelcamp“: Harald Glööckler lüftet Geheimnis um sein verändertes Aussehen!

„Dschungelcamp“-Kandidat Harald Glööckler sieht ganz anders aus, als man ihn in Erinnerung hatte. Er klärt auf!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Janina Youssefian, Harald Glööckler
"Dschungelcamp" 2022: Harald Glööckler ist ohne seine wilde Haarmähne kaum wieder zu erkennen. Foto: RTL

Mode-Guru Harald Glööckler (56) hat schon den ein oder anderen Schönheits-Doc an sich rangelassen, doch hinter seinem Beauty-Wahn steckt eine ausgeklügelte Strategie.

Auch interessant:

 

„Dschungelcamp“ Harald Glööckler: die (un)geschminkte Wahrheit

Schon jetzt gilt Modeschöpfer Harald als TV-Liebling von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“, denn er präsentiert sich so authentisch wie möglich – zumindest von seinen inneren Werten. Sicherlich sind einigen von Euch auch Veränderungen an seinem Aussehen aufgefallen: die schwarze (oder zuletzt blondierte) Haarpracht fehlt! Gerade bei den schwülen Temperaturen im Dschungel Afrikas können die Haare zu einer richtigen Last werden. Glööckler hat vorgesorgt und sich die einfach abrasiert. Stattdessen schmückt jetzt eine Tätowierung, die Haaren ähneln soll, seinen Kopf. Smart!

Er schwört zudem auf Permanent Make-Up. „Ich bin auch geschminkt, wenn ich ungeschminkt bin“, erklärt der 56-Jährige. Vor seinem Einzug ins „Dschungelcamp“ traf er vielerlei Vorkehrungen, um sich zumindest um sein Erscheinungsbild im TV keine Gedanken machen zu müssen. Für diverse Dschungel-Prüfungen, wie das Verspeisen eines Kudu-Penises, ist sich der ehemalige „Let’s Dance“-Juror zumindest nicht zu schade und dafür lieben ihn seine Fans!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

„Dschungelcamp“: Warum ist Harald Glööckler blau im Gesicht?

Das fragen sich wohl auch viele Zuschauer:innen, denn Haralds blau unterlaufenen Wangenknochen springen einem sofort ins Auge. Eine mögliche Erklärung dafür liefert eine Twitter-Userin: „Vermutung, warum Glööckler so blau im Gesicht ist: Der Tyndall-Effekt ist das Auftreten einer bläulichen Verfärbung an Injektionsstellen von Hautfillern. Dies geschieht, weil Licht von Partikeln im Filler reflektiert wird. Zu viel Volumen, zu oberflächlich injiziert."

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ – täglich mit neuen Folgen bei RTL oder im Stream auf RTL+!*

 

*Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt