Fernsehen

„Die Wollnys“: Fake-Vorwürfe gegen TV-Show - Das sagt Harald zur Silvia-Lüge

Die Sendung "Die Wollnys - Eine schreckliche große Familie" ist keine echte Doku - das ist längst klar. Doch wie sehr sich die echte Siliva Wollny von ihrem TV-Ich unterscheidet, verriet uns ihr Verlobter Harald im Interview.

Silvia Wollny möchte sich nicht von ihren Kippen trennen - von Harald Elsenbast natürlich auch nicht
„Die Wollnys“: Alles nur gespielt? | Verstellt sich Silvia Wollny fürs TV? Bild: RTL II

Was Silvia Wollny neben ihrer kleinen Lady Di-Obsession beschäftigt und antreibt, erfahren ihre Fans schon seit vielen Jahren regelmäßig in der Sendung „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“. Worüber sich viele Zuschauer allerdings nicht im Klaren sind: Bei der Show handelt es sich nicht um ein reines Reality-TV-Format, sondern um eine Pseudo-Doku. Dieses Genre, das auch „Scripted Reality“ genannt wird, zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Dokumentation realer Ereignisse oft nur vorgetäuscht wird. In vielen dieser Produktionen werden die Szenen dabei von Schauspielern gespielt. Der Handlung liegt wie bei anderen Serien ein Skript zugrunde. Auch Regieanweisungen werden den Darstellern beim Dreh gegeben.

 

Bei "Die Wollnys" handelt es sich um eine Pseudo-Doku

Daraus, dass „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ ein solches Format ist, macht Heimsender RTLzwei kein Geheimnis. So liest sich die Beschreibung auf TVNOW, dem Videoportal der Mediengruppe RTL, beispielsweise wie folgt: „‘Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie!‘ ist eine Show, die dem Genre Scripted Reality angehört. In der Pseudo-Doku dreht sich alles um die Großfamilie Wollny aus Neuss, deren Leben im Stile einer Dokumentation dargestellt wird.“

Wesentlich drastischer drückt das Katja Schneidt einst gegenüber "InTouch" aus. Die Autorin hatte vor einigen Jahren gemeinsam mit Dieter Wollny und Jessica Birkenheuer ein Enthüllungs-Buch über die Familie herausgebracht. „Ich hatte viele Gespräche mit Dieter und Jessica und habe erfahren, dass es die Wollnys, wie man sie aus dem Fernsehen kennt, gar nicht gibt“, so Schneidt. Viele Dinge in der Serie seien gestellt oder sogar schlicht gelogen, so die Autorin weiter.

Was an den Vorwürfen dran ist, ist nur schwer zu klären. Dass nicht alles, was wir auf RTLzwei zu sehen bekommen, der Realität entspricht, ist jedoch klar. Dennoch sind Silvia, Estefania, Calantha, Sarafina und Co. echte Personen, die gezeigten Ereignisse basieren zumindest auf ihrem Leben. So war ein großes Thema der letzten Staffel die Schwangerschaft von Wollny-Tochter Sylvana, die kürzlich ihre zweite Tochter Anastasia Sophie zur Welt brachte. „In den neuen Folgen gibt es ganz viele Highlights. Peter und ich stecken in den Hochzeitsvorbereitungen und planen unseren großen Tag. Und es wird auch neues Material vom Tag der Trauung gezeigt. Und natürlich auch Sylvanas Schwangerschaft und die Geburt der kleinen Anastasia Sophie“, versicherte uns Sarafina Wollny dazu im Interview.

Auch Silvia Wollnys Verlobten Harald Elsenbast fragten wir im Interview ganz direkt nach dem Unterschied zwischen Silvias Serien-Persönlichkeit und ihrem privaten Ich. „Ich glaube, ich kenne niemanden, der so authentisch ist, wie Silvia. Sie ist ‚in echt‘ genauso, wie sie auch im Fernsehen rüberkommt. Direkt, witzig, offen und herzlich!“, beteuerte der 59-Jährige.

Auch Silvias Hype um die verstorbene Kronprinzessin Großbritanniens äußerst real sei, verriet er uns auf die Frage nach Silvias größter Macke: „Ich liebe Silvia über alles. Dass sie immer sagt, was sie denkt und ihr Herz auf der Zunge trägt, dass sie immer für ihre Familie da ist – Diese Eigenschaften liebe ich am meisten an ihr. Ein kleiner Spleen von ihr ist wahrscheinlich die Lady Di-Begeisterung. Aber das macht sie umso liebenswerter.“

Wie authentisch die Wollnys und ihre TV-Show letztlich wirklich sind, muss also jeder Fan selbst entscheiden. Eines steht jedenfalls fest: So oder so ist die Großfamilie aus Neuss äußerst unterhaltsam!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt