Stars

Prinz Philips Testament: Sie gehen beim Erbe leer aus!

An wen geht das Erbe von Prinz Philip? Geht etwas davon auch an Prinz Harry?

Tod von Prinz Philip: Diese Sender ändern ihr Programm
Wen hat Prinz Philip in seinem Testament bedacht? Foto: ZDF Enterprises/The HISTORY Channel/dpa

Am 9. April starb Prinz Philip mit 99 Jahren, sein Erbe beträgt geschätzte 30 Millionen Pfund. Nun stellt sich die Frage, wem er diesen Reichtum vermachen wird. Palast-Insidern zufolge werden neben Queen Elizabeth noch drei weitere Männer in seinem Umfeld von ihm erben.

 

Wer wird von Prinz Philipp bedacht?

Doch von Charles, William und Harry ist aktuell keine Rede! Zur „Sun“ sagte der Insider: „Im Gegensatz zu einigen anderen Royals wird Prinz Philip großzügig zu den drei Männern sein, die sich um ihn gekümmert haben.“ Das wären sein Privatsekretär Brigadier Archie Miller Bakewell, sein Page William Henderson und sein Kammerdiener Stephen Niedojadlo.

 

Wie nah standen sich Philipp und die drei Männer?

In den letzten Jahren waren sie eine große Stütze für den Ehemann der Queen. Sein Privatsekretär Bakewell vertrat Philip oft, wenn er Verpflichtungen nicht wahrnehmen konnte. Henderson und Niedojadlo leisteten dem Prinz Gesellschaft in Sandringham. Henderson war in den letzten zwei Tagen seines Lebens an der Seite von Prinz Philip.

Seine Enkelkinder – auch Harry – tauchen im Testament nicht auf. Das liegt daran, dass ein großer Teil des Erbes bereits vor einiger Zeit aussortiert wurde. So könnte Harry also doch noch einen Teil des Erbes erhalten, denn Philip wollte, laut dem Insider, seinen Enkel nicht für seine Attacken gegen die Familie bestrafen.

„Prinz Philip war ein sehr fairer und ausgeglichener Mensch. Er hat nie einen Groll gehegt“, so der Insider zur „Sun“.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt