close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kino

„Smile 2“-Trailer zeigt neuen Horror-Plot! Parker Finn über sein Grusel-Geheimrezept

„Smile 2“ wurde offiziell bestätigt. Jetzt gibt es den ersten Trailer. Das verriet uns „Smile“-Regisseur und -Drehbuchautor Parker Finn zur Fortsetzung.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
"Smile 2": Wann kommt die Fortsetzung ins Kino?
„Smile 2“: Wird es eine Fortsetzung des Horror-Hits „Smile“ geben? Foto: Paramount
Inhalt
  1. Darum gehts in „Smile 2“, diese Darsteller sind dabei
  2. „Smile 2“: Was Regisseur Parker Finn kurz nach dem Start von Teil 1 über die Fortsetzung sagte
  3. „Smile 2“: Diese Ideen hab es direkt nach dem Start des ersten Teils

Mit den Kurzfilmen „The Hidebehind“ und „Laura hasn’t slept“ bewies Parker Finn 2020, dass er weiß, wie man Zuschauer*innen das Fürchten lehrt. Ende 2022 landete der heute 37-Jährige mit seinem ersten Kinofilm „Smile – Siehst du es auch?“ einen absoluten Horror-Hit. In Deutschland kam der Grusel-Streifen am 22. September 2022 in die Kinos, der Hype blieb danach viele Monate lang ungebrochen. Auch in den USA und anderen Ländern schlug der Film hohe Wellen und spielte binnen weniger Wochen über 200 Millionen Dollar in die Kinokassen. Am 30. März 2024 ist „Smile - Siehst du es auch?“ auf Netflix erschienen, jetzt (Mitte Juni 2024) gibt es wieder gute News für Horror-Fans: „Smile 2“ wurde offiziell bestätigt, es gibt sogar schon den ersten Teaser-Trailer zur Fortsetzung. 

 

Darum gehts in „Smile 2“, diese Darsteller sind dabei

Es wird wieder gruselig, denn die Inhaltsangabe der Fortsetzung verheißt neuen Nervenkitzel: Popstar Skye Riley (Naomi Scott) will bald ihre nächste Welttournee beginnen, doch plötzlich passieren um sie herum eine Reihe unerklärlicherer Ereignisse. Die grausamen Vorfälle nehmen immer mehr zu - und auch der Druck des Ruhms steigt immer mehr. Skye bleibt nichts anderes übrig, als sich ihrer düsteren Vergangenheit zu stellen. Um die Kontrolle über ihr Leben zurückzugewinnen, ist sie bereit, bis zum Äußersten zu gehen. Doch die Situation gerät immer mehr außer Kontrolle. 

Während im ersten Teil noch Sosie Bacon die Hauptrolle mimte, tritt diesmal Naomi Scott („Aladdin“, „3 Engel für Charlie“, „Power Rangers“) an. Ebenfalls Teil des Casts sind Dylan Gelula („Dream Scenario“, „Shameless: Nicht ganz nüchtern“) und Lukas Gage („Road House“, „You: Du wirst mich lieben“). Kyle Gallner („Scream“, „Jennifers Body“) feiert in der Fortsetzung als Polizist Joel sein Comeback. Parker Finn übernahm erneut die Regie und schrieb, wie schon beim Vorgänger, das Drehbuch.

 

„Smile 2“: Was Regisseur Parker Finn kurz nach dem Start von Teil 1 über die Fortsetzung sagte

„Ich hätte niemals erwartet, dass das passiert“, verriet uns der Filmemacher Mitte November 2022 im Interview, als er noch ganz am Anfang seiner Karriere stand. „Ich war einfach an dieser Story interessiert und habe so hart daran gearbeitet, den bestmöglichen Film zu machen. […] Alle haben sich so viel Mühe gegeben, um etwas auf die Beine zu stellen, auf das wir stolz sein können.“ Die Entscheidung, den ersten Teil des Horrorfilms ins Kino zu bringen und alles, was folgte, bezeichnete der 37-Jährige damals als „unglaublich“. Der befriedigendste Teil des gesamten Prozesses sei jedoch die Reaktion des Publikums gewesen. „Es ist gigantisch, damit hätte ich niemals gerechnet.“

Parker Finn mit "Smile"-Hauptdarstellerin Sosie Bacon!
Regiesseur Parker Finn mit „Smile“-Hauptdarstellerin Sosie Bacon. Foto: Paramount

Schon damals warteten die Menschen gebannt auf Teil 2 des Horror-Streifens. Ob es eine Fortsetzung von „Smile“ geben würde, war da aber noch nicht klar. „Es gibt so viel cooles Zeug, das man in der Welt von ‚Smile‘ noch umsetzten könnte. Viele Steine wurden noch gar nicht umgedreht, das stimmt“, gab Parker Finn zu, dass der Film definitiv die Voraussetzungen für einen zweiten Teil erfülle. Als Filmemacher wolle er jedoch niemals das reproduzieren, was er gerade erst getan habe. „Es ist mir wichtig, die Spannung beim Publikum aufrechtzuerhalten. Sollte es also mit ‚Smile‘ weitergehen, würde ich sicherstellen, dass ich etwas Unerwartetes liefere“, so der Jungregisseur Ende 2022.

 

„Smile 2“: Diese Ideen hab es direkt nach dem Start des ersten Teils

Für „Smile 2“ wolle er neue Tricks aus dem Ärmel zaubern, um die Zuschauer*innen zu erschrecken. „Etwas, mit dem niemand rechnet“ eben. Die Betonung lag da noch auf dem Konjunktiv, denn konkrete Pläne für eine Fortsetzung gab es vor rund anderthalb Jahren noch nicht. Nun ist klar, dass wir doch Gelegenheit dazu bekommen, zu erfahren, wie es mit Joel (Kyle Gallner) weitergeht, auf den der „Todesfluch“ am Ende des ersten Teils übergegangen war. „Das wird sich zeigen müssen“, hatte sich Finn 2022 lieber bedeckt gehalten. 

Auch interessant: 

Was ein Horrorfilm braucht, um das Kinopublikum aus den Sitzen springen zu lassen, weiß Parker Finn jetzt jedenfalls. „Ich werde nicht so tun, als sei ich jetzt unbedingt ein Experte“, gab er sich bei unserem Interview bescheiden. „Aber man braucht etwas Wohlüberlegtes und sehr Einzigartiges, das mit der überzeugenden Geschichte einer Figur beginnt, die wirklich einen Effekt auf das Publikum hat.“ Es gehe darum, etwas zu erzeugen, das die fremden und übernatürlichen Elemente von ‚Smile‘ habe, „die sich klebrig anfühlen und wie etwas, das man sein ganzes Leben gefühlt oder gewusst hat.“ Der Trick bestehe darin, eine Art „moderne Legende“ zu erschaffen – am besten inklusive „gruseliger Masse, die sich an Leuten festsaugt und nicht mehr loszuwerden ist“.

Dass er „Smile 2“ tatsächlich realisieren konnte, dürfte Parker Finn unheimlich freuen! Am 17. Oktober 2024 startet „SMILE 2 – SIEHST DU ES AUCH?“ in den deutschen Kinos!

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt