Fernsehen

„Schwiegertochter gesucht“: Das macht Beate heute

Kult-Kandidatin Beate suchte bei „Schwiegertochter gesucht“ neun Jahre nach ihrem Traumprinzen. Was macht sie heute?

Beate, Schwiegertochter gesucht, RTL
Mit Mutter Iris und RTL reiste Beate sogar durch Asien.

Kaum eine Kandidatin bei „Schwiegertochter gesucht“ ist so bekannt geworden wie Beate Fischer. 2008 machte sie sich bei RTL an der Seite von Vera Int-Veen auf die Suche nach der großen Liebe. Die große Liebe fand sie zwar am Ende nicht, aber dafür erreichte sie vor allem bei den Fans der Dating-Show ungeahnte Beliebtheit. Seit dem Tod ihrer Mutter Iris wurde es jedoch still um Beate. Was macht die Kandidatin heute?

Insgesamt startete die Raststätten-Fachangestellte aus dem Westerwald zwischen 2008 und 2017 ganze neun Versuche ihren Traumprinzen zu finden. Dabei mussten die möglichen Traumprinzen erst einmal eine große Hürde nehmen: Mama Iris. Wer Beat kennenlernen wollte, kam an ihr nicht vorbei, denn Mama Iris prüfte jeden Kandidaten ganz genau. Die beiden waren ein absolut unzertrennliches Duo, bis Iris 2017 verstarb.

 

„Schwiegertochter gesucht“: Beate zum Wiedersehen im TV | 2020

Im Dezember 2017 trat Beate dann auf einem Hunde-Weihnachtsmarkt erstmals wieder mit Vera Int-Veen vor die Kamera und berichtete von der schmerzlichen Zeit. Nach wie vor ist sie Single und sogar wieder bereit für einen Partner: „Es wäre potentiell nicht schlecht, wenn der Mann, den ich mir jetzt wünsche, Hundeliebhaber wäre. Katzenliebhaber hätte auch 'ne Chancen bei mir. Ich bin offen für alles, ich nehme alles an, was kommt.“ Auch in diesem Jahr wird es jedoch kein Wiedersehen mit ihr im TV geben. Vera und die Redaktion sind nach wie vor mit ihr in Kontakt, Beat will sich aber erstmal neu finden.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt