X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Stars

Ohrfeige bei den Oscars: Will Smith entschuldigt sich bei Chris Rock | Academy leitet Untersuchung ein

Bei den Oscars sorgte der Eklat zwischen Will Smith und Chris Rock für Aufsehen. Jetzt hat sich Will Smith öffentlich bei seinem Kollegen entschuldigt.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
will-smith-chris-rock-entschuldigt-sich
Will Smith und Chris Rock sind in einen Oscar-Skandal verwickelt. Foto: IMAGO / ZUMA Wire
Inhalt
  1. Will Smith ohrfeigt Chris Rock wegen unangebrachten Witz bei den Oscars
  2. Will Smith entschuldigt sich bei seinem Kollegen
  3. Academy hat Untersuchung eingeleitet

Was wird von der Oscar-Verleihung 2022 in Erinnerung bleiben? Der sensationelle Sieg von "CODA" in der Kategorie "Bester Film"? Oder Jessica Chastains erster Academy Award nach drei Nominierungen? Leider nein. Stattdessen schlägt der Streit zwischen Will Smith und Chris Rock noch immer hohe Wellen.

 

Will Smith ohrfeigt Chris Rock wegen unangebrachten Witz bei den Oscars

Was war passiert? Chris Rock gehörte zu einer der Personen, die als Laudator:innen auf der Bühne standen. Bei seiner Rede machte der Comedian einen ziemlich geschmacklosen Witz über Jada Pinkett Smith und ihre Haare. Die Schauspielerin leidet an „Alopecia areata“ (kreisrundem Haarausfall) und trägt ihre Haare deshalb raspelkurz.

Auch interessant:

Für viele überschritt der Star mit seinem Witz eine deutlich Grenze und besonders Jadas Ehemann Will Smith konnte das Gesagte so nicht stehen lassen - und reagierte über. Der Schauspieler stürmte auf die Bühne und gab seinem völlig überrumpelten Kollegen eine Ohrfeige. Danach beschimpfte er Chris Rock noch zwei Mal wüst.

 

Will Smith entschuldigt sich bei seinem Kollegen

Das Video von Will Smiths Eskalation ist mittlerweile im Netz viral gegangen und wird heftig diskutiert. Nun hat sich der Star selbst auf seinem Instagram-Kanal geäußert und sich bei Chris Rock entschuldigt. "Gewalt in all ihren Formen ist giftig und zerstörerisch", schreibt der Hollywood-Schauspieler.

Sein Verhalten sei "inakzeptabel und unentschuldbar" gewesen, so Will Smith weiter. Es gehöre zu seinem Job, Witze auszuhalten, doch die Äußerung über den Gesundheitszustand seiner Frau sei zu viel für ihn gewesen. Deshalb habe er emotional reagiert, heißt es in der Erklärung.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

"Ich würde mich gerne öffentlich bei dir entschuldigen, Chris. Es war unangebracht und falsch. Ich schäme mich und meine Handlungen spiegeln nicht den Mann wider, der ich sein will", so Smith. Auch bei seiner Familie und der Academy entschuldigte sich der 53-Jährige.

 

Academy hat Untersuchung eingeleitet

Diese hat nach der Ohrfeige nun eine Untersuchung gegen Will Smith eingeleitet. Man verurteile die Handlungen des Schauspielers und werde "weitere Schritte und Konsequenzen in Übereinstimmung mit unserer Satzung, unseren Verhaltensstandards und dem kalifornischen Recht prüfen", heißt es in dem Statement. Ob der Star seinen Oscar für die Hauptrolle im Film "King Richard" behalten darf, bleibt also abzuwarten.

 

*Affiliate Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt