Stars

Nina Bott: Was macht "Cora Hinze" aus "GZSZ" heute?

Nina Bott
Sie zeigt wie es geht: Nina Bott spielte bis 2005 bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit. Ihr Ausstieg öffnete ihr viele Türen. / Getty Images

Nina Bott spielte von 1997 bis 2005 Cora Hinze in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Nach ihrer Rolle in der Kult-Soap startete die heute 37-Jährige eine beeindruckende Fernsehkarriere. 

Direkt nach ihrem Abitur 1997 widmete sich Nina Bott der Schauspielerei und spielte bis 2005 in der beliebten Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit. Was nach dem Ausstieg bei „GZSZ“ passierte, hätte sie wahrscheinlich selbst nicht erwartet. 

Ihre Karriere startete sie mit „GZSZ“ relativ früh. Die Rolle als „Cora Hinze“ öffnete ihr in der TV- und Fernsehlandschaft ziemlich schnell viele Türen. Sie spielte in zahlreichen Fernsehfilmen, wie „Das beste Stück“ und „Die Sturmflut“. Auch die Welt der Fernsehserien wurde für sie immer größer. Man wollte sie für „SOKO Kitzbühel“, „Alles was zählt“, „Verbotene Liebe“, „Das Traumschiff“ und viele mehr. Und sie macht bei allem mit – nacheinander, nebeneinander. 

Nina Bott beweist bis heute, dass eine Schauspielkarriere zwar stressig sein, aber auch mindestens genauso viel Spaß machen kann. Die 37-Jährige ist übrigens wieder schwanger. Ob es diesmal ein Junge oder ein Mädchen wird, verrät sie bisher noch nicht. „Mein Sohn will es nicht wissen. Und ich werde sicher keinen Gentest machen oder so. Aber wenn der Arzt was sieht, kann er es mir gern sagen“, teilte die werdende Mutter in einem Interview mit.

Nina Bott unterstützt außerdem, wie viele andere Stars von "GZSZ", das Charity-Projekt "Fairy Tale Heroes". Was es mit dem Projekt auf sich hat, erfahrt ihr hier

Auch heute Abend gibt es wieder eine neue Folge von  "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen. Was heute noch im Fernsehen laufen wird, seht ihr in unserem Fernsehprogramm. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt