Gaming

Mann möchte Sean Bean umbringen - und wird von Twitter gebannt

Nach einem geschriebenen Tweet wird der Account eines Users gesperrt. Dabei wollte er doch nur darauf hinweisen, dass er ein Videospiel spielt.

Sean Bean "Undying" Hitman 2
Man sollte aufpassen, was man Sean Bean androht Warner Bros. Interactive

Mit den "Elusive Targets", zu deutsch "schwer zu fassende Ziele", sind bei "Hitman 2" bestimmte Aufgaben nur für eine kurze Zeit verfügbar. In der ersten dieser Missionen zum jüngst erschienenden Schleichspiel muss man eine Figur umbringen, die vom Schauspieler Sean Bean verkörpert wird.

Allerdings sollte man in den sozialen Medien aufpassen, wie man es zum Ausdruck bringt, dass man auf den Hollywood-Star Jagd macht. Twitter-User @TheFatConsol3R schrieb nur ganz salopp "Sieht aus, als ob ich dann heute Abend Sean Bean töte." Das rief sofort den Algorithmus gegen Gewaltandrohungen auf den Plan - und der Account wurde gesperrt.

Inzwischen konnte der Umstand wohl geklärt werden und der Account wurde wieder freigegeben. Von seinem Ziel konnte es den User allerdings nicht abbringen:

Wie für Sean Bean die Arbeit an der "Elusive Target"-Mission war, könnt ihr hier im Interview sehen:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt