Serien

“Game of Thrones” – Staffel 8: Deshalb wird Jon Snows und Daenerys’ Kind verrückt

"Game of Thrones": Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) schwanger
“Game of Thrones” – Staffel 8: Deshalb wird Jon Snows und Daenerys’ Kind verrückt. Bild: HBO

Die Liebesnacht zwischen Daenerys Targaryen und Jon Snow wird in Staffel 8 nicht folgenlos bleiben. Deshalb könnte von Jons und Daenerys Kind Gefahr ausgehen.

Im Finale der 7. Staffel “Game of Thrones” geschah das, worauf viele Zuschauer schon seit vielen Folgen gewartet hatten: Die Mutter der Drachen (Emilia Clarke) und Jon Snow (Kit Harington) „offenbarten“ einander ihre Gefühle. Doch die Sexszene zwischen den beiden GOT-Hauptfiguren könnte verhängnisvolle Konsequenzen nach sich ziehen.

 

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Ist Daenerys schwanger?

Fans sind fest davon überzeugt, dass wir in Staffel 8 eine schwangere Daenerys zu Gesicht bekommen.

Der Vater wäre dann natürlich Jon Snow alias Aegon Targaryen. Denn die Liebesszene zwischen Jon und Daenerys war nicht der einzige Schocker des letzten Staffelfinales. Auch die Enthüllung, dass Jon Snow gar kein „Bastard“ ist, da seine Eltern Rhaegar Targaryen und Lyanna Stark sich noch vor seiner Geburt in einer geheimen Zeremonie trauen ließen, war eine echte Überraschung.

Sollte die Theorie stimmen, dass Daenerys und Jon Snow während ihrer Liebesnacht auf dem Schiff einen Nachfahren gezeugt haben, sollte Daenerys allerdings besser freiwillig auf den Eisernen Thron verzichten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Would you like to see a ending like this? 🐉

Ein Beitrag geteilt von Aegon Targaryen (@aegontargaryenunofficial) am

 

„Game of Thrones“: Targaryen-Herrscher sind häufig verrückt und grausam

Immerhin zeigt die Vergangenheit der Targaryens, dass ihnen Inzest ganz und gar nicht gut tut – logischerweise, denn Daenerys Vater Aerys Targaryen (David Rintoul) trug nicht umsonst den Spitznamen „Der irre König“ (“The Mad King”).

Und Aerys war nicht der einzige Targaryen, der wahnsinnig oder grausam war. Auch King Maegor I Targaryen, King Baelor I Targaryen, Prince Rhaegel Targaryen, Prince Aerion Targaryen, King Aerys II Targaryen und Viserys Targaryen waren böse.

Ein Reddit-User führt das auf einen Zustand zurück, den er „Targaryen-Krankheit“ nennt. „R/asoiaf“ schreibt: „Wegen ihres Inzests haben die Targaryens häufig psychische Störungen und andere gesundheitliche Probleme. Manche enden wie der irre König, andere werden zu gütigen Herrschern.“

In letztere Kategorie fällt auch die Khaleesi (obwohl auch sie schon gnadenlose Härte gezeigt hat), selbiges gilt für ihren Bruder und Jons Vater Rhaegar – von Viserys mal abgesehen scheint der Targaryen-Wahnsinn also auch mal eine Generation zu überspringen.

Die Statistik fällt alles und allem ganz und gar nicht zu Daenerys‘ Gunsten aus. Die Chance, dass Jon Snows und Daenerys Targaryens Kind – sollte überhaupt eins auf dem Weg sein - ebenfalls zu einem grausamen und wahnsinnigen Herrscher heranwachsen würde, ist also erschreckend hoch.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!