Fernsehen

DSDS: Ohne Michael Wendler kommt der heftige Absturz

Bei DSDS wurde der Sänger Michael Wendler mittlerweile komplett unsichtbar gemacht. Doch die Quoten der Show sprechen eine harte Sprache!

DSDS ohne Michael Wendler
DSDS 2021: Michael Wendler mittlerweile komplett verpixelt. TVNOW / Stefan Gregorowius

Neues Jahr, neue Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Doch dieses Jahr ist einiges anders. Denn dass ein Juror aus der Sendung geschnitten wird und nicht mehr zu Wort kommt, hat es bei DSDS so noch nie gegeben.

 

DSDS 2021: Michael Wendler nun komplett verpixelt

Sänger Michael Wendler (48) macht seit 2020 immer mehr durch die Verbreitung kruder Theorien zur deutschen Regierung, dem Mediensystem sowie der Corona-Pandemie Schlagzeilen. Die DSDS-Macher:innen entschieden sich noch vor Ausstrahlung der neuesten Staffel, in der Wendler eben Juror ist, mit ihm auszustrahlen.

Mittlerweile wurde der Druck auf RTL durch diverse neue Wendler-Fehlschläge so groß, dass die Entscheidung fiel, den Schlagersänger komplett zu zensieren bzw. aus der Show zu schneiden. Zunächst waren Fans natürlich gespannt auf die neue Staffel und wie die Produzent:innen die Probleme lösen werden.

 

DSDS 2021: Die Quoten sinken

Doch wie dwdl.de nun berichtet, konnten einstige Quotenrekorde von DSDS nicht erreicht werden. So erzielte die Show mit ihrem Platz am Dienstagabend, den 12. Januar, um 20.15 Uhr lediglich einen Marktanteil von 14,4 Prozent. Dies sei ein Rückgang von fast 1,6 Prozent im Vergleich zur Vorwoche.

Ob dies nun damit zusammenhängt, dass die Sendung Michael Wendler sichtbar herausschnitt bzw. verpixelte, ist natürlich nur schwer zu beantworten. Auf die Juroren-Position des in Amerika lebenden Sängers wird nach Angaben von Dieter Bohlen in dieser Staffel allerdings niemand anderes nachrücken. 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt