close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

DSDS | Jill Lange rechnet öffentlich mit Dieter Bohlen ab: „Gab keine Entschuldigung!“

Auf TikTok lässt Reality-Star Jill Lange kein Blatt vor den Mund und spricht über Dieter Bohlen und DSDS.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
DSDS Jill Lange und Dieter Bohlen
Jill Lange ist nicht gut auf Dieter Bohlen zu sprechen. Foto: RTL / Markus Hertrich

Wer Jill Lange (22) auf TikTok folgt, der wird kaum glauben, dass sie sich aktuell unter den 15 besten Kandidat:innen der 20. Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ befindet und – Stand TV-Ausstrahlung der bereits aufgezeichneten Folgen – in der allerletzten Recall-Runde sogar noch auf ein Ticket für due Live-Shows hoffen darf, die am 1. April in Köln über die Bühne gehen werden.

 

DSDS: Jill Lange war ihr Weiterkommen schleierhaft

Jill Lange
Jill Lange bei ihrem Casting-Auftritt. Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Sie selbst kann das übrigens auch nicht glauben. „Ich habe voll oft selbst nicht verstanden, warum ich weitergekommen bin. Ich stand da oft und dachte, ‘Was suche ich eigentlich hier?‘“, berichtet Lange auf TikTok. Sie habe sich fehl am Platz gefühlt und deshalb sogar mehrmals mit der Produktion gesprochen.

Weiterkommen trotz schlechter Kritiken? Für Lange nicht nachvollziehbar - vor allem, weil viele gute Sänger:innen den Wettbewerb bereits verlassen hatten:

 

DSDS: Jill Lange lässt kein gutes Haar an Dieter Bohlen

Dieter Bohlen hat sich bei DSDS die nächste Feindin gemacht
Dieter Bohlen in seiner Funktion als Juror. Foto: RTL+

Dass sie letztendlich nicht auf der DSDS-Live-Bühne stehen wird, dafür sprechen ihre weiteren Aussagen, die sich vor allem um Chef-Juror Dieter Bohlen (69) drehen. „Dieter ist für mich ein egoistischer Selbstdarsteller. Ihm ist es egal, wie es den Leuten in seinem Umfeld geht, er ist darauf aus, erfolgreich zu sein“, so Lange.

Der Grund, warum er sie mit seinem „Durchnudel“-Spruch bloßgestellt habe, liegt für Lange auf der Hand: „Er wusste, dass es jetzt darauf ankommt, Quoten zu liefern, weil es ja die letzte Staffel sein soll. Dementsprechend dachte er sich, dass er richtig auf die Kacke hauen und die Leute runtermachen muss.“

Insofern ist sie sich auch sicher, dass seine Sprüche gar nicht wirklich gegen sie persönlich gingen. „Er macht das nicht, weil er mich nicht leiden kann, sondern um Aufmerksamkeit zu bekommen.“ Bohlen habe sich weder bei ihr entschuldigt, noch habe er Einsicht gezeigt.

Auch interessant:

Besonders verletzend findet Lange, dass sie für ihre Datingshow-Vergangenheit beurteilt wurde, ohne dass Bohlen sie kannte. „Lern die Menschen erstmal kennen, dann kannst du urteilen.“

 

* Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt