Fernsehen

Dschungelcamp 2022: Absage wegen Virusvariante?

Ist das Dschungelcamp 2022 in Gefahr? Denn das vorgesehene Produktionsland wurde zum Virusvariantengebiet erklärt.

Dschungelshow 2021 mit Daniel Hartwich, Dr. Bob, Sonja Zietlow
Wird 2022 das "Dschungelcamp" ebenfalls ausfallen? Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Nachdem „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ bereits in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie in einer äußerst abgespeckten Form stattfinden musste, sieht aktuell alles danach aus, als ob die Fans des Reality-Formates auch 2022 keine neue Staffel zu sehen bekommen werden.

Ursprünglich sollten die neuen Folgen in Südafrika produziert werden. Das Land wurde bereits häufiger für das Showformat benutzt, allerdings nicht in der deutschen Variante – die Australier aber drehten dort „I'm A Celebrity, Get Me Out of Here". Nun aber gibt es eine Reisewarnung.

Das könnte sie ebenfalls interessieren:

Denn in Südafrika wurde jüngst eine neue Variante des Corona-Virus entdeckt, welche auf Grund ihrer unterschiedlichen Mutationen als höchst ansteckend gilt, pro Tag stecken sich aktuell 1200 Menschen mit dem Virus an. Deswegen wurde das Land als Variantengebiet eingestuft. Das bedeutet, dass nur noch Deutsche aus Südafrika nach Deutschland reisen dürfen und sie müssen in eine 14-tägige Quarantäne.

Wie lange dies noch anhält ist bisher ungewiss – es erscheint aber unwahrscheinlich, dass im Januar eine deutsche Fernsehproduktion vor Ort stattfinden kann. RTL hält bisher aber noch am Standort fest: „Für das Dschungelcamp wird weiter mit Südafrika geplant, aber natürlich unter Beobachtung der aktuellen Entwicklungen“, erklärte ein Sprecher des Senders gegenüber DWDL.

 

*Affiliate-Link 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt