Gaming

"Donkey Kong: Tropical Freeze" - Heiße Hüpf-Action auf Switch | Test

Nur einer springt so leidenschaftlich für seine Bananen: Mit "Donkey Kong: Tropical Freeze" beehrt eine weitere Nintendo-Ikone die Switch. Wir haben uns das Remake des Wii U Jump 'n' Runs in unserem Test genau angeschaut.

Donkey Kong Tropical Freeze
Zum ersten Mal treibt "Donkey Kong" auf der Nintendo Switch sein Unwesen: Doch kann das Remake von "Donkey Kong: Tropical Freeze" überzeugen? Wir verraten es in unserem Test! Nintendo

Wenn man gemein wäre, könnte man dem Remake bzw. dem ersten Ausflug von "Donkey Kong" so ein wenig Stillstand vorwerfen. Während sein alter Weggefährte Mario mit "Super Mario: Odyssey" zuletzt sein vielleicht außergewöhnlichstes Jump 'n' Run-Abenteuer angetreten hat, muss Donkey Kong nicht nur mit einem Remake vorlieb nehmen, sondern bewegt sich in "Tropical Freeze" auch noch in altgedienter 2D-Manier voran, um seine geliebten Bananenstauden wieder im Hunderterpack zu vertilgen.

Doch tatsächlich würde genau diese Einschätzung "Donkey Kong: Tropcial Freeze" zu keiner Zeit gerecht werden: Zwar blieb der letzte "Donkey Kong"-Ableger bei seinem Release auf der Wii U im Jahr 2014 etwas hinter den Erwartungen zurück, doch das lag weniger an einer altbewährten Spielemechanik als an den etwas ernüchternden Verkaufszahlen. Kein Wunder, dass Nintendo seinem tüchtigen Bananensammler auf der deutlich erfolgreichen Switch-Konsole noch einmal auf die Sprünge helfen will: Denn „Donkey Kong: Tropical Freeze“ gehört definitiv zu den besten Jump 'n' Run-Spielen der vergangenen Jahre.

Donkey Kong Tropical Freeze Gameplay
Heiße Hüpf-Action in eiskalter Umgebung!          Nintendo
 

Donkey Kong: Tropical Freeze – Alte Brillanz

Wie bewährt müssen sich "Donkey Kong" und seine spielbare Affenbande vor allem hüpfend durch die kunterbunten und abwechslungsreichen Spiele-Kulissen bewegen, die vor allem durch ihre unglaubliche Ideenvielfalt begeistern. Donkey Kong, Diddy Kong und Cranky Kong sind dabei nicht nur beweglicher als je zuvor, sondern bewegen sich bspw. auch spielerisch leicht durch Wasser und sind natürlich nicht nur fleißig auf der Suche nach unzähligen Bananen, sondern auch nach seltenen Puzzleteilen sowie dem ikonischen KONG-Zeichen.

Die Spielemechanik mag zwar unverändert sein, doch kann auch im aktuellen "Donkey Kong"-Abenteuer überzeugen: Denn endlich gestaltet sich der Ausflug mit Donkey Kong & Co. knackig herausfordernd. Zwar wird man mit Lebensballons dank einem Overkill an Bananen quasi überschüttet, doch um tatsächlich alle Passagen samt Boni zu meistern, erfordert es einiges an Timing, Konzentration und Geduld. Während Diddy und Dixie Kong dem Titelhelden dank ihren Fähigkeiten etwas länger in der Luft belassen, überwindet man dank Cranky Kong und seinem praktischen Gehstock auch sehr unwegsame Abgründe und wird direkt wieder in die Luft katapultiert.

Donkey Kong Tropical Freeze Lianen
Natürlich gibt es auch jede Menge Lianen in "Tropical Freeze"          Nintendo
 

Donkey Kong: Tropical Freeze: Eiskalter Charme | Nachhilfe auf Switch

Beeindruckend ist vor allem, dass die Hatz trotz ähnlich aufgebauter Level niemals Originalität vermissen lässt. Auch der x-te Level strotzt nur so von einer liebevollen und charmanten Detailvielfalt, die so wirklich bemerkenswert ist. Auch beim Balancing der einzelnen Level und Schwierigkeitsgrade beweisen die Retro-Studios ein feines Händchen. Die Präsentation kann sich ebenfalls sehen lassen: Trotz einigen Jährchen auf dem Buckel sieht „Donkey Kong: Tropical Freeze“ einfach toll aus (besonders in 1080p im Docked-Modus). Auf dem Handheld bewegt sich das Ganze laut Digital Foundry auf ca. 648p, sieht aber dank des kleineren Bildschirms natürlich immer noch richtig gut aus und läuft absolut flüssig.

Für die Switch-Version hat es Nintendo bei einem dezenten grafischen Upgrade belassen. Spielerisch gibt es gegenüber der Wii U-Version nur eine größere Veränderung: Spieler können nun optional das Spiel mit Funky Kong bestreiten, der sozusagen der vermeintliche Alleskönner der Affenbande ist und den Schwierigkeitsgrad des Spiels deutlich senkt. Der „Funky Kong“-Modus eignet sich demnach vor allem für jüngere Spieler und ungeduldige Hüpfer. Selbstverständlich ist auch der Koop-Modus der Wii U Version an Bord.

Funky Kong Nintendo
Für Einsteiger gibt es den "Funky Kong"-Modus!          Nintendo

Bei aller berechtigten Begeisterung um "Donkey Kong: Tropical Freeze" darf vor allem hinsichtlich der Preisgestaltung Kritik geäußert werden: Für ein dezentes Upgrade eines Wii U-Titels noch einmal Vollpreis zahlen zu müssen, ist leider nicht sonderlich kundenfreundlich. Auch wenn es für die allermeisten Nintendo Switch-Fans wohl der erste Ausflug mit „Donkey Kong: Tropical Freeze“ werden wird.

 

Fazit

Donkey Kong: Tropical Freeze ist ein hervorragendes Remake eines zeitlosen Jump N’Run Abenteuers mit großartigen und abwechslungsreichen Leveln, einem knackigen Schwierigkeitsgrad sowie jeder Menge Charme und Detailvielfalt. Dank dem Handheld-Modus kann man Donkey Kong nun auch unterwegs durch die abwechslungsreichen Levels manövrieren und ist ständig auf der Suche nach versteckten Puzzleteilen oder Spieleabschnitten. Die Switch-Version überzeugt mit einer leicht verbesserten Optik, einer absolut blitzsauberen technischen Präsentation sowie dem einsteigerfreundlichen „Funky Kong“-Modus, auch wenn ein etwas schaler Beigeschmack wegen der knallharten Preispolitik bestehen bleibt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt