X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

Désirée Nick wettert gegen Reality-Show "Club der guten Laune"

Seit Mittwoch läuft die neue Reality-Show "Club der guten Laune" auf Sat.1. Nach schlechten Quoten äußerte sich jetzt auch Reality-Star Désirée Nick zur Sendung. Und fand nicht gerade nette Worte...

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
In beigem Naturell: Désirée Nick polarisiert mit diesem Schnappschuss
Reality-Ikone Désirée Nick kritisiert die neue Sat.1-Sendung "Club der guten Laune". Foto: IMAGO / Future Image

Das Konzept der neuesten Reality-Show von Sat.1 ist denkbar simpel: 11 mehr oder weniger bekannte Promis gönnen sich in Thailand einen Club-Urlaub der Extraklasse. Wie der Name schon sagt, ist in diesem Urlaub kein Platz für negative Energie, Mobbing und Streitereien – also alles, was man in anderen Reality-Formaten sieht. Stattdessen gibt es nichts weiter als positive, gut gelaunte Menschen. 

Es scheint, als ob das Konzept nicht ganz aufgegangen ist – bei der ersten Show saßen gerade einmal 730.000 Menschen vor den heimischen Bildschirmen. Auch Sat.1 hat bereits Konsequenzen gezogen; die zweite Folge ist offenbar schon eine Woche früher auf JOYN verfügbar.

 

Désirée Nick: Die Teilnehmer:innen vom "Club der guten Laune" haben "zero talent"

Und jetzt äußerte sich niemand Geringeres als Désirée Nick zum "Club der guten Laune". Auf Instagram wettere die Reality-Expertin, die bereits beim "Dschungelcamp" und bei "Promi Big Brother" teilnahm, gegen die Sendung, bezeichnete sie als eine "Bankrotterklärung ans Entertainment".

Besonders harte Worte fand sie für die Teilnehmer:innen der Show, die sich "dreist anmaßen als 'Stars' gelten zu wollen": "Wenn diese Teilnehmer Seiltänzer wären, wären sie nach dieser Performance alle tot", sagte sie weiter und bezeichnete die Kandidat:innen zudem als talentfrei und fantasielos. Am Ende ihres langen Beitrags wurde sie nochmal deutlicher: "Und nehmt gefälligst eure Fresse aus der der Kamera", ergänzte sie. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Auch interessant: 

Wenn es nach der Reality-Expertin ginge, wäre "Promis unter Palmen" gar nicht erst abgesetzt worden. Im Gegensatz zum "Club der guten Laune" gab es in dieser Show nämlich 27% Prozent Einschaltquote und zudem "endlose Kulturmomente in nur 4 Tagen, die auf TikTok 100 Millionen Aufrufe haben.“

 

* Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt