VOD

„Bridgerton“: ER hätte beinahe den Duke gespielt

Fans lieben Regé Jean-Page als Duke von Hastings in „Bridgerton“. Aber beinahe wäre die Rolle an jemanden anderen gegangen. Und der ist mindestens genauso bekannt.

Netflix | Bridgerton: Darum bekam „The Walking Dead”-Star Tom Payne nicht die Hauptrolle
Fast hätten wir Regé Jean-Page nicht in der Rolle des Simon Basset bewundern können. Foto: Netflix / Montage: TV Movie Online

Die Serie „Bridgerton“ fesselte mit ihrem Klatsch & Tratsch der Londoner High-Society des 19. Jahrhunderts eine Rekordzahl an Zuschauer*innen. Besonders Schauspieler Regé Jean-Page in der Rolle des Duke von Hastings alias Simon Basset begeisterte alle mit viel Charme und gutem Aussehen. Umso trauriger die Nachricht, dass er nicht für eine zweite Staffel zurückkehren wird. Fans können aber froh sein, den smarten Briten mit simbabwischen Wurzeln überhaupt in der Netflix-Produktion gesehen haben zu können, denn für die Rolle des Herzogs gab es noch einige andere heiße Anwärter. Einer davon dürfte unter „Bridgerton“ Fans kein Unbekannter sein.

 

„Bridgerton“: Jonathan Bailey sprach für die Rolle des Herzogs vor

Kein geringerer als Schauspieler Jonathan Bailey, der in „Bridgerton“ als Daphnes Bruder Anthony zu sehen ist, sprach ursprünglich für die Rolle des Simon vor. Im Gespräch mit „OprahMag.com“ verrät er, dass er zum Casting ging, weil er sich als Herzog sah. Erst im späteren Gespräch mit den Showmachern sei es um die Themen Familie, Männer und Frauen in der Gesellschaft und eigene Erfahrungen gegangen. Sie sagten zu ihm: „Hast du mal über Anthony gedacht? Wir schicken dir ein paar Auszüge aus dem Script, weil wir glauben du könntest vielleicht ein Anthony sein“. Er selbst sei über diese Entscheidung froh: „Niemand will Hamlet von jemandem gespielt sehen, der Hamlet spielen will. Sie haben etwas in mir gesehen und gesagt ‚Los, Du kannst das‘“, reflektiert Jonathan.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Ein Glück, denn so konnten wir in der ersten Staffel sowohl in den Genuss von Jonathan als Anthony, als auch von Regé als Simon kommen. Für Letzteren war es damit auch gleichzeitig die letzte Staffel, denn er wird in Zukunft nicht mehr für „Bridgerton“ vor der Kamera stehen. Eins seiner neuen Projekte ist der Film „The Gray Man“ mit Ryan Gosling und Chris Evans. Jonathan Bailey hingegen steht in der zweiten Staffel im Mittelpunkt des Geschehens. Nachdem die Liebesgeschichte um Daphne und Simon auserzählt ist, rückt das nächste der Kinder der Bridgerton-Familie in den Fokus. Nach diesem Muster soll es auch bis Staffel 8 weitergehen. Übrigens bewarb sich auch "The Walking Dead"-Star Tom Payne auf die Rolle des Herzog. Ihm wurde abgesagt mit der Begründung: Er sei zu klein.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt