Fernsehen

"Zwei bei Kallwass" | Rente aufbessern: Was wurde aus Angelika Kallwass?

Angelika Kallwass' Sat.1-Show “Zwei bei Kallwass” wurde vor über 20 Jahren das erste Mal ausgestrahlt. Sie war eine der bekanntesten Gesichter im Mittagsprogramm. Heute, neun Jahre nach der Absetzung der Show, muss sie ihre Rente aufbessern

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Angelika Kallwass 2002 Sat1
2002 strahlte Sender Sat1 das erste Mal die TV-Show "Zwei bei Kallwass" mit Psychologin Angelika Kallwass aus. Foto: IMAGO / Teutopress

Zwei Studiogäste, ein tiefgreifendes Problem und Moderatorin und Psychologin in Personalunion Angelika Kallwass. Mehr brauchte es damals nicht, um die Zuschauer vor den Bildschirm zu bannen oder seicht neben der Bügel-Tätigkeit und dem Abwasch daheim zu unterhalten. Angelika Kallwass hatte in ihrer Show “Zwei bei Kallwass” alle Hände voll zu tun, legte Streitereien bei und war Seelsorgerin für gepeinigte Beziehungen aller Art.

Anfangs noch mit echten Menschen und echten Problemen, setzte der Sender später Darsteller ein. Weil es einfacher ist, unechten Schwierigkeiten des Lebens zu begegnen, als realen.

Ihre Sendung erlag demselben Schicksal, wie vielen anderen Programmen jener Zeit. “Richterin Barbara Salesch”, “Richter Alexander Hold” oder - wer erinnert sich nicht gerne - “Dr. Verena Breitenbach” - viele bekannte Gesichter, die über Jahre hinweg das Mittagsprogramm dominierten: einfach getilgt! Vor neun Jahren wurde auch bei Angelika Kallwass’ Sendung, zuletzt unter dem Namen “Kallwass greift ein”, der Stecker gezogen.

 

Angelika Kallwass: "Rente reicht nicht"

Die heute 73-jährige Kallwass lebt von nicht einmal 400 Euro Rente im Monat. Aber: Die einstige Sat.1-Moderatorin arbeitet nebenbei. “Ich arbeite, weil ich gerne arbeite”, sagt die Kölnerin in der vor rund einem Jahr aufgezeichneten "Web Talk Show" auf YouTube, die in ihrer Heimatstadt als Diplom-Psychologin tätig ist. “Ich würde mich sonst zu Tode langweilen.”

Auch interessant:

Doch neben der Langeweile, die es zu umgehen gilt, ist es für die Moderatorin vor allem finanziell wichtig zu arbeiten. In der Internet-Show gab sie zu, dass sie sich nie um die Rente gekümmert habe: “Ich habe in meinem Leben nur als Studentin verrentet gearbeitet”, sagt die Psychologin. “Später dann noch einmal im Krankenhaus in einer Uniklinik.” Sie appelliert: “Zahlt ruhig in die Rente ein. Es lohnt sich irgendwann”.

 

Angelika Kalwass' Beauty-Tipp: Spät Kinder bekommen

Angelika Kallwass Markus Lanz 2019
Kaum ein Tag älter: Angelika Kallwass in der Talkshow "Markus Lanz" im Jahr 2019. Foto: IMAGO / Eventpress

Das letzte Mal im TV zu sehen, war die Kölnerin im Übrigen bei Talk-Master Markus Lanz im Jahr 2019. Kaum zu fassen, was ihre Fans da zu sehen bekamen. Mit Anfang 70 sah Angelika Kallwass keinen Tag älter aus, als bei ihrem Abschied im Jahr 2013!

Was die Psychologin mit der sanften Stimme so jung hält? Ihre Kinder, sagt sie. Zwei Töchter hat sie mit ihrem 2018 verstorbenen Mann Wolfgang Kallwass gezeugt. Sehr spät, wie Angelika Kallwass sagt, nämlich 20 Jahre später als viele andere. Ihr Beauty-Tipp, um lange frisch und jung auszusehen.

 

*Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt