Fernsehen

Xenia von Sachsen: Ihr Vater ist Landwirt

In der vierten Dschungelshow-Gruppe tritt Xenia von Sachsen gegen Filip Pavlovic und Djamila Rowe an.

Xenia von Sachsen Semper Opernball
Xenia Prinzessin von Sachsen beim Semper Opernball im Februar 2020 in Dresden. Foto: Imago

Xenia von Sachsen will 2022 ins Dschungelcamp nach Australien. In der vierten Gruppe der Dschungelshow bekommt sie es mit Filip Pavlovic und Djamila Rowe zu tun.

Trotz Xenias klangvollem Adelstitel hat die Wahl-Berlinerin nicht allzu viel mit den Blaublütlern am Hut. Sie erhält trotz ihrer adligen Herkunft keine Apanage - das ist eine regelmäßige Zahlung für nicht regierende Adelsmitglieder, die damit ein standesgemäßes Leben finanziert bekommen. Geld, das Xenia sicher brauchen könnte, aber: „Ich bin kein Mensch, der sich in einer Welt voller Geltungssucht, Abgehobenheit oder Selbstverliebtheit verlieren will. Status muss man sich erarbeiten, da wird man nicht reingeboren“, so Xenia gegenüber RTL. (pm/RTL)

 

Dschungelcamp | Xenia von Sachsen: Beruf

Xenia von Sachsen
Xenia will nach Australien. Foto: TVNOW / Pervin Inan-Serttas

Sie selbst arbeitet in einem Elektrofachhandel, um sich und ihrem Sohn ein Leben ohne Abhängigkeit von anderen zu ermöglichen. Nebenbei geht Xenia ihrer Leidenschaft als DJane und Sängerin nach - was vor Corona natürlich deutlich leichter war. (pm/RTL)

 

Dschungelshow: Xenia stammt von Sachsens letztem König ab

Xenia entstammt des aus Wettin. ist die Tochter des Landwirts Theo Clevan und der Friseurin und Kosmetikerin Iris Prinzessin von Sachsen Herzogin zu Sachsen. Damit ist Xenia eine Ururenkelin des letzten Königs von Sachsen, Friedrich August III.

Alle Dschungelshow-Folgen seht ihr auf TVNOW.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt