Fernsehen

The Voice 2021: Dramatische Voting-Panne vor dem großen Finale!

Bei "The Voice of Germany" 2021 stand das große Halbfinale an: Und eine dramatische Voting-Panne sorgt nun für jede Menge Diskussionsstoff!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
The Voice of Germany Florian + Charlene Gallant
Florian und Charlene Galant stehen als Finalisten bei "The Voice" 2021 fest. Doch eine schwere Voting-Panne sorgte für bange Minuten. Foto: SAT.1 / ProSieben // Claudius Pflug

Es ist an Spannung sowieso kaum zu überbieten: Nach wochenlangen Erfolgen ging es im "The Voice" 2021-Halbfinale tatsächlich noch einmal ans Eingemachte. Zwei Teams aller Juroren traten an – doch nur eins konnte es letztendlich ins große The Voice 2021-Finale schaffen. Die bangen Minuten nach den emotionalen Auftritten sorgten sowieso schon für mächtig viel Spannung. Doch eine dramatische Voting-Panne ließ gleich zwei Teams mehrere Minuten zwischen Bangen und Hoffen zurück.

 

The Voice 2021: Voting-Panne | Das ist passiert!

Konkret betraf es die beiden Teams von Mark Forster: Zunächst gingen The Razzzones in Rennen und brachten die Bühne mit einer flotten Darbietung von OutKasts „Hey Ya“ zum Kochen. Doch auch die Zuschauer:innen-Lieblinge Charlene und Florian sorgten mit „Broken Strings“ von James Morrison für Gänsehaut und Jubelstürme beim anwesenden Publikum. Die Entscheidung schien denkbar knapp, doch wurde noch einmal deutlich nervenzerfetzender, als sie schon war.

Denn eigentlich wurde auf der LED-Wand das Zuschauer:innen-Voting eingeblendet. Doch diesmal war davon nichts zu sehen: Während Mark Forster noch ein wenig mit den Razzzones herumalberte, wurden auch Moderatorin Melissa Khalaj etwas nervös: „Wir warten noch ein bisschen. Da muss natürlich gearbeitet werden. Die Technik muss laufen. Das muss arbeiten da hinten.“ Doch dann noch einmal die Hiobsbotschaft für die wartenden Forster-Teams: „Wir haben gerade ein technisches Problem. Wir müssen die Grafik noch einmal kurz herausnehmen.“

 

Doch dann war es endlich soweit: Nach einigen Minuten standen Charlene und Florian mit einem klaren Abstand von 73,3 Prozent der Voting-Stimmen als Finalisten fest. Wer es ansonsten noch ins Finale von „The Voice“ 2021 geschafft hat, lest ihr im nachfolgenden Artikel:



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt