Fernsehen

"The Biggest Loser": Schwere Vorwürfe von einem Ex-Kandidaten!

Stefan Hentschel rechnet jetzt mit der erfolgreichen Sat.1-Show "The Biggest Loser" ab: Denn der Ex-Kandidat erhebt schwere Vorwürfe gegen die Sendung. 

Für viele war er tatsächlich "The Biggest Loser": Anfang 2013 wog Stefan Hentschel noch 245kg bei 1,90m Körpergröße. Die Teilnahme bei "The Biggest Loser" war für den "schwersten Kandidaten aller Zeiten" ein großer Hoffnungsschimmer – doch bereits nach zwei Wochen musste er seine Koffer packen. Jetzt äußerte sich Hentschel gegenüber der „Rheinischen Post“ über die umstrittene Sat. 1-Show und erhebt schwere Vorwürfe gegen die Macher und die Sendung an sich.

Komplette Abschottung 

Das rigide „The Biggest Loser“-Programm betrifft laut Hentschel nicht nur das Essen, sondern auch das Umfeld, in dem die Kandidaten untergebracht werden: "Das besondere an dem Programm ist, dass man für die Zeit im Camp völlig von der Außenwelt abgeschottet ist. Man muss sogar sein Handy abgeben, und so hat man komplett Ruhe, um sich ausschließlich auf das Abnehmen zu konzentrieren." Doch das Abnehmen hat seinen Preis: Denn von den „Biggest Loser“-Teilnehmer wird knallharte Disziplin verlangt.

Großer Druck auf die Kandidaten

Diesem Dauerdruck hielt Stefan Hentschel schließlich nicht stand: "Ich hatte eben das höchste Ausgangsgewicht. Trotzdem kamen dann noch Vorwürfe, dass ich mich nicht genug anstrengen würde. Das war mir insgesamt zu viel." Besonders enttäuscht habe Hentschel, dass die Psyche der Kandidaten auf der Strecke bleiben würde – letztendlich würde es nicht um die Menschen gehen, sondern nur um den Profit, denn die Show mit den Kandidaten erwirtschafte.

Kritik und Fake-Vorwürfe

Das äußerte sich schließlich auch in der Art, wie Hentschel nach seinem Abgang behandelt wurde: "Am Ende ist man nur eine Nummer. Man muss danach alles alleine machen, und das werfe ich ‚The Biggest Loser‘ auch vor." Darüber hinaus enthüllte Hentschel, dass viele Szenen in der Show nur inszeniert seien.

"Man wird ja nicht wirklich vor der Kamera gewogen, sondern morgens im Camp. Was man wiegt, erfährt man aber nicht gleich. Dann wird man mit einer Attrappen-Waage von Christine Theiss vor der Kamera gewogen.“ Zwar hat der "Biggest Loser"-Kandidat zwischenzeitlich 50 Kilo abnehmen können, hat sich zuletzt allerdings wieder an sein früheres Gewicht angenähert. Eine Magenverkleinerung soll ihm jetzt helfen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!