Serien

"Sturm der Liebe": Spektakuläre Entführung am Fürstenhof

Es wird dramatisch bei "Sturm der Liebe": Ariane (Viola Wedekind) und Robert (Lorenzo Patané) wachen in einem Verschlag mitten im Wald auf. Doch wer hat die beiden entführt?

"Sturm der Liebe": Spektakuläre Entführung mit Folgen
Vermeintlich entführt: Robert und Ariane bei "Sturm der Liebe". Foto: ARD/Jenrick Mielke

In Folge 3680 heckt Ariane einen teuflischen Plan aus! Ihr Ziel ist es, einen Keil zwischen Robert und Lia (Deborah Müller) zu treiben - dafür ist ihr jede Methode recht! Unter dem Vorwand einer Geschäftsreise nach Rumänien bittet sie Robert um dessen Begleitung. Nichtsahnend das da ein perfider Plan hintersteckt, willigt er ein. Doch seine Freundin Lia spürt schnell, dass etwas nicht stimmt und beschließt, die beiden zu begleiten.

 

"Sturm der Liebe": Arianes teuflischer Plan

Der eigentliche Plan Arianes ist eigentlich ein anderer: eine gemeinsame Entführung vortäuschen, um Robert ein Stück näher zukommen - Lias Anwesenheit gehört allerdings nicht dazu! Mit der Hilfe von Erik (Sven Waasner) schafft Ariane es tatsächlich, Roberts Freundin loszuwerden.

Mitten im Wald wachen Ariane und Robert gefesselt auf und geben alles, um den vermeintlichen Verbrechern zu entkommen. Doch Ariane hat nicht vor, die Entführung so einfach enden zu lassen. Heimlich mischt sie Robert Schlafmittel ins Wasser und nutzt seine Hilflosigkeit gnadenlos aus.

Währenddessen wird Lia krank vor Sorge und beschließt, nicht tatenlos abzuwarten. Ob sie die beiden findet und Arianes Pläne durchkreuzen kann, werden wir schon bald in der ARD von montags bis freitags um 15.10 Uhr mitverfolgen können.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt