Fernsehen

QLED-TVs im Check: Das sind die 3 besten Samsung-Fernseher

Heller, größer, schneller: Bei neuen Fernsehermodellen versuchen die Hersteller, sich gegenseitig auszustechen. Technische Neuerungen sollen mit jeder weiteren TV-Generation für die beste Bildqualität sorgen. Mit der QLED-Technik hat sich Hersteller Samsung etwas ganz eigenes einfallen lassen. Das Versprechen: perfekte Bilder und unvergleichliche Kontraste. Was hinter der Bezeichnung steckt und welche QLED-Fernseher am besten abschneiden, erfährst du hier!

Die QLED-TVs von Samsung bringen Heimkino-Flair ins Wohnzimmer.
Die QLED-TVs von Samsung bringen Heimkino-Flair ins Wohnzimmer. Welche Modelle sind die besten? Foto: PR / Media Markt / Samsung
Inhalt
  1. QLED-Fernseher: Das Wichtigste im Überblick
  2. Die besten QLED-TVs im Check
  3. Was bedeutet QLED-TV?
  4. QLED und Neo QLED: Was ist neu?
  5. Die QLED-Reihen von Samsung
  6. Was ist der Unterschied zwischen QLED und OLED?
  7. Ist QLED besser als andere Displayarten?
 

QLED-Fernseher: Das Wichtigste im Überblick

  • Die Bezeichnung „QLED“ wird ausschließlich von Samsung genutzt
  • QLED ist eine optimierte Form des LCD-Displays: Zwischen der LED-Hintergrundbeleuchtung und den Flüssigkristallen des LCD-Panels befindet sich eine extra Folie mit „Quantum Dots“, die zusätzliches Licht abstrahlen
  • Die „Quantum Dot“-Technik macht bessere Kontraste und kräftigere Farben möglich
  • Mit „Neo QLED“ hat Samsung diese Technik für ein noch präziseres Bild verfeinert
  • QLED-TVs sind günstiger als die qualitativ vergleichbaren OLED-Fernseher
 

Die besten QLED-TVs im Check

Mit dem QLED-Display hat Samsung einen starken Kontrahenten auf den hart umkämpften TV-Markt geworfen. Als direkter Konkurrent der gefeierten OLED-Technik kann sich Samsungs QLED-Format definitiv blicken lassen. Die „Quantum Dots“ erschaffen hellere Bilder, sattere Farben und ein insgesamt größeres Farbvolumen als bei herkömmlichen LCD-Displays.

Damit optimieren sie das Bild auf der TV-Frontscheibe ähnlich gut wie OLED Fernseher. Der größte Unterschied liegt wohl im Preis: TV-Geräte mit QLED-Display sind wesentlich günstiger. Wir stellen die besten QLED-Fernseher von Samsung vor.

Der beste QLED-TV für Einsteiger: Q60A 43 Zoll

Anders als bei OLED-Fernsehern bietet Samsung seine optimierten QLED-TVs bereits in den kleineren Größenordnungen an. Das kleinformatige Einsteigermodell Samsung Q60A mit 43 Zoll Bildschirmdiagonale macht sich besonders gut in kleinen Wohn- oder Schlafzimmern. Schon hier beeindruckt das Bild mit starker Leuchtkraft, satten Farben und 4K-Auflösung. Der objektverfolgende Sound auf dem Bilschirm lässt dich noch besser in deine Filme und Serien eintauchen. Mit knapp über 500 Euro ist der GQ43Q60A ein preiswerter Einstieg in die Welt der QLED-TVs.

Die Produkt-Highlights auf einen Blick:

  • QLED-TV mit 43-Zoll Bildschirmdiagonale
  • Quantum Processor Lite 4K sorgt für Auflösung bis 4K
  • Hohe Bandbreite an dynamischen Farben dank HDR 10+
  • AI-skalierte Bild- und Tonoptimierung mit objektverfolgendem Sound
  • Smart-TV unterstützt viele Apps wie Amazon Video, Netflix, Maxdome und YouTube
  • WLAN-Konnektivität, HDMI- und USB-Anschlüsse

Auf Amazon schreibt ein zufriedener Käufer: „Der Samsung ist über alle Zweifel erhaben. Die Sender sind schnell sortiert, die Konfig schnell abgeschlossen und die Bildqualität top.“

Samsung The Frame: Lifestyle QLED-TV in 55 Zoll

Die The-Frame-Fernseher von Samsung sorgen für ein ganz besonderes Highlight im Wohnzimmer: Sie sehen aus wie ein Gemälde! Statt den Fernseher auszuschalten, kannst du im Art-Mode Bilder anzeigen lassen. Den Rahmen und die angezeigten Bilder lassen sich individuell an den Raum anpassen, sodass sich der Fernseher wie ein Kunstwerk in die Einrichtung einfügt. Ein TV für echte Design-Liebhaber!

Alle Basisdaten des Geräts:

  • QLED-TV mit 55-Zoll Bildschirmdiagonale
  • 100 Prozent Farbvolumen
  • Im attraktiven Frame-Design mit Art-Mode
  • 4k-Quantum-Prozessor mit AI-Unterstützung zur Optimierung der Bilddarstellung

Zusätzlich praktisch: An der Rückseite des QLED-Fernsehers befindet sich nur ein dünnes Kabel, das in einer One-Connect-Box endet. Diese Box dient dir als Anschlusszentrale für alle Kabel wie HDMI, Antenne, oder LAN. Lass die kleine Box ganz komfortabel hinter einem Schrank verschwinden und mache dem unschönen Kabelgewirr hinter dem Fernseher ein Ende!

Ein glücklicher Käufer schreibt bei Amazon: "Der Samsung Frame TV ist ein echter Hingucker! Auch wenn er ausgeschaltet ist und wir wechselnde "Bilder" eingestellt haben, bereichert er unseren Wohnraum unheimlich. Technisch ist er mit allem ausgestattet, was man heutzutage erwarten kann, zahlreiche Apps sind vorinstalliert."

65-Zoll-Neo-QLED für einzigartige Heimkinoerlebnisse

Wenn du dein Wohnzimmer in deinen privaten Kinosaal verwandeln willst, kommen für dich nur die ganz großen Formate in Frage. Mit 65 oder 75 Zoll Bilddiagonale bist du in der Regel schon sehr gut aufgestellt und kannst von deiner Couch aus in überwältigende Bildwelten eintauchen.

Alles Wissenswerte im Überblick:

  • 4K-Neo-QLED-TV mit atemberaubender Farbtiefe
  • 65 Zoll Bilddiagonale
  • Smart-TV mit WLAN, Bluetooth und Sprachassistenzunterstützung
  • Bild- und Tonoptimierung mit objektverfolgendem Sound
  • HDMI- und USB-Anschlüsse

>> Hier kannst du den Neo-QLED-TV für 2.059 Euro bei Saturn kaufen* <<

Der Samsung QN95A gehört zu den „Neo QLED“-Modellen. Die sorgen durch kleinere LEDs für noch kräftigere Bildkontraste und sattere Farben. Im Praxistest von Fachmagazin Computerbild schnitt der Fernseher mit der Gesamtnote 1,3 ab. Die Experten loben die „überragende Bildqualität“ sowie Funktionsumfang und Bedienung. Dieser TV bringt dir richtiges Kino-Feeling in die eigenen vier Wände.

 

Was bedeutet QLED-TV?

QLED ist ein Marketing-Begriff, den Samsung für seine neueste Generation ultraflacher Fernseher entwickelt hat. Samsungs QLED-Bildschirme sind tatsächlich LCD-Displays, nutzen also Flüssigkristalle zur Bilderzeugung. Zusätzlich zu den Flüssigkristallen setzt Samsung bei QLED-TVs allerdings auch sogenannte „Quantum Dots“ ein. Dies sind winzig-kleine Nano-Kristalle, die das Licht der Hintergrundbeleuchtungsschicht des Fernsehers aufnehmen und verstärkt wieder abgeben. Dadurch können QLED-Fernseher mit einem wesentlich helleren Hintergrundlicht bedeutend stärkere Farbkontraste darstellen. Im Ergebnis zeigt sich dir ein einzigartig klares und umfangreiches Bild, das es (beinahe) mit den OLED-Displays der Konkurrenz aufnehmen kann.

 

QLED und Neo QLED: Was ist neu?

„Neo QLED“ soll für noch stärkere Kontraste und Farben sorgen, als es bei QLED der Fall ist. Wie funktioniert das? Statt normaler Leuchtdioden setzt Samsung auf Quantum-Mini-LEDs, die etwa 40-mal kleiner sind. Dadurch ist die Hintergrundbeleuchtung um ein Vielfaches präziser als bei den bisher eingesetzten QLED-Panels und den herkömmlichen LCD-Displays anderer Hersteller. Ein weiterer Pluspunkt: Die Mini-LEDs brauchen weniger Platz, sodass die Fernseher noch flacher ausfallen.

Die High-End-Modelle der Neo-QLED-Reihe können Inhalte sogar mit 8K auflösen. Dafür kosten sie allerdings eine ganze Stange Geld. Bisher sind zwar nur wenige Inhalte in 8K verfügbar, dafür bist du mit dem Top-Fernseher zukunftssicher ausgestattet.

>> Hier kannst du den 8K-Fernseher von Samsung für 4.189 Euro bei Media Markt kaufen* <<

 

Die QLED-Reihen von Samsung

Samsung bietet seine QLED-TVs aktuell in sieben verschiedenen Modellreihen an: Q60, Q70, Q80, Q90, Q95, Q800 und Q900. Ausstattung, Funktionsumfang und Preis steigen mit jeder Reihe. Die Zahl hinter der Modellreihe gibt das Modelljahr an: A bezeichnet die Fernseher aus 2021. T steht für 2020, R für 2019. Achte beim Kauf eines Samsung-TVs also immer auf die komplette Bezeichnung des Geräts, damit du ein modernes Modell erhältst.

2021 präsentierte Samsung eine weitere Neuerung der QLED-TVs: die Neo-QLED-Technik. Die Geräte, die mit dieser Displayart arbeiten, erkennst du an der Bezeichnung QN. Aktuell zählen dazu die Reihen QN85, QN90, QN95, QN800 und QN900 aus dem Jahr 2021. Die Reihen Q60, Q70 und Q80 verfügen über normale QLED-Bildschirme.

 

Was ist der Unterschied zwischen QLED und OLED?

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Display-Formaten ist, dass „OLED“ selbstleuchtende Pixel beschreibt, während „QLED“ ein Verweis auf die bei dieser Technik eingesetzten „Quantum Dots“ ist. QLED-Bildschirme sind letztendlich immer noch LCD-Bildschirme, die lediglich optimiert wurden. OLED-Displays hingegen nutzen keine Flüssigkristalle mehr zur Bildherstellung, sondern die namensgebenden organischen, lichtemittierenden Dioden. OLED-Displays brauchen daher auch keine Schicht zur Hintergrundbeleuchtung der Pixel mehr. Fernseher mit OLED-Standard können also in extrem dünner Bauweise hergestellt werden. QLED-Displays hingegen lassen sich wesentlich einfacher und damit auch kostengünstiger herstellen.

Beide Display-Arten haben Vor- und Nachteile. OLEDs können Schwarz realistischer darstellen als andere Bildschirme und erlauben absolut kontraststarke Bilder. Leider ist die Technologie immer noch sehr teuer. QLEDs generieren eine bedeutend hellere Hintergrundbeleuchtung, was die Farbtiefe und den Dynamikumfang erheblich verbessert. QLED-Fernseher sind im direkten Vergleich zu OLED-TVs günstiger und zeichnen sich durch eine höhere Lebensdauer aus.

Fall du dich für OLED-Fernseher interessierst, ist Hersteller LG eine gute Anlaufstelle für Einsteiger- und Top-Modelle. Das Modell C17LB etwa zeichnete Stiftung Warentest in den Kategorien Bildqualität, Ton und Vielseitigkeit mit „sehr gut“ aus.

>> Hier kannst du den 55 Zoll großen OLED von LG für 1.375 Euro kaufen* <<

Weitere OLED-Fernseher findest du in diesem Artikel:

 

Ist QLED besser als andere Displayarten?

„Besser“ ist immer auch eine Frage des Geschmacks und der persönlichen Ansprüche. Ob QLED oder OLED die bessere Display-Technologie ist, musst du subjektiv entscheiden. Auf der objektiven Haben-Seite steht bei QLEDs allerdings, dass sie durch ihren größeren Helligkeitsumfang sattere Farben abbilden können. Ob dir das gefällt und deinen Sehgewohnheiten entspricht, wirst du am besten wissen.

Ein weiterer Aspekt, der bei QLED-Fernsehern „besser“ ist: der Angebotsumfang. Samsung stellt QLED-Displays bereits ab 43 Zoll her. Du findest also in jeder Größenordnung bestimmt ein passendes Gerät dich. Auch unter den großformatigen TVs solltest du problemlos fündig werden. Hier stehen dir im QLED-Bereich alle bekannten Formate zur Auswahl, von 75-Zoll-QLED-TVs bis zum 82-Zoll-QLED-TV mit 8K. Natürlich musst du in diesen Dimensionen ein ziemlich großes Budget einplanen.

Für normale Mittelklassebudgets empfehlen sich QLEDs als 49- oder 55-Zöller. Geräte wie der hervorragende Samsung Q85R 55 Zoll bieten dir wirklich alle Vorzüge moderner TV-Technologie mit hochauflösender 4K-Wiedergabe und praktischen Komfort-Features.

*Affiliate Links

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt