Gaming

PS4 SSD: Die besten Festplatten zum Einbauen & Anschließen

Kann die PS4 SSD? Und wie! Um Ladezeiten zu verkürzen, kannst du den schnellen Speicher entweder als Ersatz für die Festplatte in die Playstation 4 einbauen oder per USB an die Konsole anschließen. Wir zeigen dir die besten Modelle für beide Optionen!

PS4 Pro
PS4 und PS4 Pro kannst du mit einer SSD ordentlich upgraden! Foto: 2016 Sony Interactive Entertainment Inc. All Rights Reserved
Inhalt
  1. Was bringt eine SSD für die PS4?
  2. Interne SSD für PS4: Das sind die besten Modelle
  3. Externe SSD für PS4: Einfach mehr schneller Speicher über USB
  4. Was für eine Festplatte ist in der PS4?
 

Was bringt eine SSD für die PS4?

Die neue PlayStation 5 hat eine blitzschnelle SSD ab Werk verbaut, die PS4 und die PS4 Pro setzen aber noch auf die gute alte HDD-Festplatte. Ladezeiten sind deshalb auf der älteren PlayStation länger, außerdem hat eine HDD bewegliche Teile, macht dadurch mehr Lärm und wird mit der Zeit immer langsamer. Das ist beim unbeweglichen Chip-Speicher von SSDs anders.

Es ist aber möglich, eine SSD an der Playstation 4 und der PS4 Pro auf zwei Arten und Weisen zu verwenden: Du kannst ein passendes Modell ins Gehäuse der Sony-Konsole einbauen oder eine externe SSD per USB anschließen. Beide Methoden können die Ladezeiten vieler Spiele reduzieren, sodass du mehr Zeit mit Spielen und weniger mit Warten verbringst.

Unsere Empfehlung für den Einbau einer neuen internen SSD ist dabei dieses Modell:

 

Interne SSD für PS4: Das sind die besten Modelle

Bei PS4 und PS4 Pro kannst du eine interne SSD einbauen. Die höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeit verkürzt im Vergleich zur internen Festplatte die Ladezeiten in Spielen.

Infrage kommen Modelle im Formfaktor 2,5 Zoll mit einer maximalen Bauhöhe von 9,5 mm. Den größten Tempo-Boost durch Einbauen einer SSD kannst du mit der PS4 Pro erreichen, da diese die schnelle Anschluss-Schnittstelle SATA III voll unterstützt. Aber auch bei der PS4 und PS4 Slim profitierst du schon von schnelleren Ladezeiten.

Beste SSD für PS4: Darum ist die Samsung 870 EVO unser Favorit

SSDs von Samsung sind unter anderem im PC-Gaming sehr beliebt und bieten hohe Performance – auch in der PS4. Die 870 EVO liegt im mittleren Preissegment. Du bekommst sie in unterschiedlichen Größen und kannst so auch den Preis ein wenig steuern: Spielst du nur wenige Spiele auf deiner Konsole, möchtest diesen aber ein Upgrade verpassen, ist ein kleineres Modell ausreichend. Kaufst du eine größere Version, zahlst du natürlich auch mehr – SSD-Speicher sind schnell und praktisch, aber immer noch nicht unbedingt günstig.

  • Hersteller: Samsung
  • Typ: SATA
  • Formfaktor: 2,5 Zoll
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: 560/530MB/s

Samsung 870 EVO in allen Speichergrößen: 250 GB | 500 GB | 1 TB | 2 TB | 4 TB

Verlässlich und gut: SanDisk Ultra 3D

Effizient und perfekt für den Einbau in die PS4 geeignet: Die SanDisk Ultra 3D ist eine tolle SSD, die deinen Spielen einen ordentlichen Ladezeiten-Boost verleiht.

  • Hersteller: SanDisk
  • Typ: SATA
  • Formfaktor: 2,5 Zoll
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: 560/530MB/s

SanDisk Ultra 3D in allen Speichergrößen: 250 GB | 500 GB | 1 TB | 2 TB | 4 TB

Preis-/Leistungs-Tipp: Crucial MX500

Ein gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis und überzeugende Performance zeichnen dieses SSD-Modell von Crucial aus. Schreib- und Lesegeschwindigkeit stehen anderen, teureren Modellen wenig nach, die eingebaute Stromausfallimmunität schützt dazu vor Datenverlust. Oft kannst du das 1-TB-Modell für unter 100 Euro bekommen, was ein guter Preis für die gebotene Leistung und Qualität ist.

  • Hersteller: Crucial
  • Typ: SATA
  • Formfaktor: 2,5 Zoll
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: 560/510MB/s

Crucial MX500 in allen Speichergrößen: 250 GB | 500 GB | 1 TB | 2 TB

Schnäppchen-Tipp: Seagate SSHD 1 TB

Mit einer sogenannten SSHD kannst du dir schnellen Speicher zum Schnäppchenpreis für die PlayStation 4 "erschummeln". Eine SSHD ist ein Hybrid aus SSD und klassischer Festplatte. Der Großteil des Speichers befindet sich dabei auf dem günstigen HDD-Speicher. Die teure SSD-Komponente ist relativ klein bemessen, aber ausreichend groß, um besonders wiederkehrend geladene Daten (etwa immer wieder die gleiche Map in einem Multiplayer-Spiel) blitzschnell aufzurufen. Unser Tipp für die Kombi-Lösung ist diese günstige Hybridfestplatte von Seagate. Vor allem, wenn du sehr viel Zeit mit einem Spiel verbringst, kannst du deiner Konsole damit ein preiswertes, aber saftiges Upgrade verpassen.

  • Hersteller: Seagate
  • Typ: SATA
  • Formfaktor: 2,5 Zoll
  • Speicher: 1 TB HDD, 8 GB Flash-SSD

Eine Schritt-für-Schritt-Einbauanleitung für den Einbau in die Standard-PS4 zeigt dir dieses Video. Den Einbau in die PS4 Pro zeigt dir das untenstehende Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Externe SSD für PS4: Einfach mehr schneller Speicher über USB

Es gibt neben internen 2,5-Zoll-SSDs auch externe SSD-Speicher, die du per USB an die PS4 oder PS4 Pro anschließen kannst. Der größte Vorteil: Die Installation ist maximal unkompliziert und du musst nicht erst die Konsole öffnen und die Festplatte ausbauen. Außerdem wird der Speicher der Sony-Konsole bei der externen Variante erweitert: Du kannst die verbaute Festplatte der PlayStation weiterhin verwenden, hast aber wesentlich mehr Zusatz-Platz, der zudem schnell beschrieben und gelesen werden kann.

Wenn du Spiele auf einer externen SSD installierst, schneiden sie im direkten Vergleich der Ladezeiten dafür ein kleines bisschen langsamer ab als fest verbaute SSDs. Genaue Werte kannst du unter anderem im Vergleich bei Eurogamer nachlesen. Außerdem kannst du auf der externen SSD nur Spiele installieren, nicht aber das Betriebssystem der Playstation 4. Das verbleibt auf der deutlich langsameren HDD im Innern und wird daher nicht schneller oder reaktiver – es sei denn, du tauschst auch noch die interne Festplatte durch eine SSD aus. Generell wirst du besonders viel Tempozuwachs mit der PS4 Pro registrieren, da die verbesserte Version der Konsole unter anderem einen besseren Prozessor mitbringt.

Crucial X6

Viel Platz für relativ wenig Geld bei guter Lese- und Schreibgeschwindigkeit – damit punktet dieses externe SSD-Modell von Crucial. Weil die schwarze Festplatte relativ unauffällig aussieht, fügt sie sich außerdem gut neben der ebenfalls schwarzen PS4 oder PS4 Pro ein – du musst das Speichermodul schließlich stets in der Nähe der Konsole unterbringen.

Crucial X6 in allen Speichergrößen: 500 GB | 1 TB | 2 TB | 4 TB

Samsung T7 Portable SSD

Diese Samsung-SSD überzeugt mit sehr hohen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten, die du allerdings nicht in voller Höhe nutzen kannst: Die SSD ist auf USB 3.2 ausgelegt, PS4 und PS4 Slim haben aber nur USB-3.0-Anschlüsse, die PS4 Pro immerhin USB 3.1. Schneller als die interne Festplatte schreibt und liest die Speichererweiterung aber trotzdem. Durch das Metallgehäuse ist sie außerdem sehr stabil und sichert deine Daten auch gut ab, wenn du sie mal unterwegs mitnimmst.

Samsung T7 in allen Speichergrößen: 500 GB | 1 TB | 2 TB

 

Was für eine Festplatte ist in der PS4?

In der PS4 und der PS4 Pro befindet sich ab Werk eine 2,5-Zoll-HDD mit 5.400 Umdrehungen pro Sekunde, je nach Modell mit 500 GB oder 1 TB Speicherplatz.

Du willst mehr Speicher, aber günstig? Dann ist eine externe Festplatte vielleicht besser für dich! Schau dir hier unseren Artikel zu den besten Modellen für PS4 und PS4 Pro an:



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt