Fernsehen

"Ninja Warrior"-Finale: Sorge um Maria nach Operation

Nach einer schwierigen Schulter-OP musste sich Skaterin Maria Henneken bei "Ninja Warrior Germany – Allstars" beweisen ...

Ninja Warrior Maria Henneken
Maria Henneken ist Teilnehmerin bei "Ninja Warrior Germany - Allstars". Foto: TVNOW / Markus Hertrich

Was diese Männer und Frauen leisten, ist buchstäblich Knochenarbeit: Woche für Woche geben die Teilnehmer:innen der RTL-Show "Ninja Warrior Germany" alles, um den halsbrecherischen Hindernis-Parcours zu meistern. Vor der Show am Sonntag war die Sorge um Kandidatin Maria Henneken groß, die eine schwierige Operation an der Schulter hinter sich hatte. Würde es die 35-Jährige ohne erneute Verletzungen durch den Wettkampf schaffen?

 

Maria Henneken bei "Ninja Warrior": Hat die Schulter nach der OP gehalten?

Maria Henneken ist den "Ninja Warrior"-Fans als die einzige Skaterin im Teilnehmerfeld bekannt. In der vierten Staffel der Show hatte sich die Studentin aus Köln ihre Schulter ausgekugelt und noch während des Wettkampfes mit ungebrochenem Kampfgeist immer wieder eingekugelt. Kurz darauf musste die Sportlerin operiert werden. Nun wollte sie in der Allstars-Ausgabe des Wettbewerbs erneut antreten. Doch würde Maria Henneken damit ihre Gesundheit riskieren?

"Die Operation ist sehr gut gelungen. Ich habe aber schon Angst, dass meine Schulter nicht hält, wenn es darauf ankommt. Mein Arzt ist zwar zufrieden mit der Heilung, aber es fehlt mir das Selbstvertrauen", sagte die Athletin im Vorfeld gegenüber "Bild". Denn wer bei "Ninja Warrior" Champion werden will, braucht neben der körperlichen eben auch die mentale Fitness.

"Ninja Warrior Germany -Allstars": So lief das Finale

Am Sonntag konnte Maria Henneken dann im Duell gegen Sarah Kopp (39) aus Krefeld beweisen, ob ihr das gelungen war. Ihre Gegnerin gehört als Personaltrainerin zu den stärksten Athletinnen im Crossfit.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Skaterin oder Crossfit-Athletin – im Duell der Powerfrauen setzte sich am Ende Sarah Kopp durch. Nach einem guten Start für beide Sportlerinnen scheiterte Maria schließlich an einem Sprungbrett und landete im Wasser. Gegnerin Sarah schaffte es hingegen in die nächste Runde und darf weiter auf die Siegprämie von 50.000 Euro hoffen.

Aus sportlicher Sicht eine bittere Niederlage für Skaterin Maria. Doch die dürfte es nicht allzu schwer nehmen: Die Schulter immerhin hat gehalten.  



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt