Filme

MCU | Aus Versehen verraten: Kehrt dieser Bösewicht zurück?

Kommt ein totgeglaubter Marvel-Bösewicht etwa wieder? Anscheinend hat sich nämlich eine Darstellerin des nächsten „Ant-Man“-Films verplappert.

Marvel's "Ant-Man" - Scott Lang/Ant-Man (Paul Rudd) und Dave (T.I.)
Kehrt ein alter "Ant-Man"-Schurke zurück? Foto: Zade Rosenthal © Marvel 2014

Aktuell ist das Marvel Cinematic Universe frei von großen Bedrohungen. Nachdem Thanos in „Avengers: Endgame“ besiegt wurde, konzentrierten sich Spider-Man und Co in ihren einzelnen Abenteuern wieder auf ihre speziellen Gegner.

Das soll sich allerdings mit „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ ändern. Denn es wurde bereits bestätigt, dass hier Kang, der Eroberer ins MCU eingeführt wird – eine interstellare Bedrohung, die Thanos das Wasser reichen kann. Umso merkwürdiger, dass anscheinend ein weiterer Antagonist wiederkehrt, der bereits für Tod gehalten wurde.

Denn „Wasp“-Darstellerin Evangeline Lilly hat auf Instagram ein verdächtiges Posting raus gehauen. Drauf zu sehen war laut „Mens Health“ der Deckel des Drehbuchs. Im Text selbst wurde diverse Kollegen verlinkt – unter Anderem auch Corey Stoll. Der spielte im ersten „Ant-Man“ den skrupellosen Wissenschaftler Darren Cross, auch bekannt als „Yellowjacket“. Dort wurde er von Scott Lang, indem er die Energieversorgung des Anzugs zerstörte – woraufhin sich Cross scheinbar auflöste. Dass Figuren aber aus der Quantum-Ebene wieder auftauchen können, wurde im MCU inzwischen mehrfach bewiesen.

Es gibt einen starken Hinweis darauf, dass es sich hierbei nicht nur um ein Versehen von Lilly handelt: Inzwischen hat sie das Posting gelöscht. Normalerweise wäre dies ja nicht nötig, so könnte aber ein potentieller Spoiler an die Fans gelangen – was Marvel unter allen Umständen vermeiden will. Ob Yellowjacket tatsächlich zurückkehrt, erfahren wir erst im Februar 2023, wenn der zweite „Ant-Man and the Wasp“-Film starten soll.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt