Serien

„MacGyver“: Aus und vorbei nach Staffel 5

Nun ist es offiziell! Es wird keine sechste Staffel von "MacGyver" geben. Die CBS-Serie wird mit dem Ende der fünften Staffel abgesetzt. Diese wird am 30. April 2021 in den USA bei CBS ausgestrahlt. 

"Selbstmordgefährdet": Schwere Vorwürfe von "MacGyver"-Star Lucas Till
Lucas Till wird als Angus "MacGyver" seinen Job an den Nagel hängen müssen. CBS

Gründe für diese Entscheidung sind noch nicht bekannt. Da auch das Ende von „Navy CIS: New Orleans“ bereits eine beschlossene Sache ist, wäre allerdings denkbar, dass CBS einfach „ausmisten“ musste. Denn sämtliche Bereiche, wie beispielsweise das „FBI“- oder das „Navy: CIS“ - Franchise werden zukünftig erweitert.

Im Gespräch sind Serien wie „FBI: International“ und „CSI: Vegas“. Erschwerend kommt dazu, dass für „MacGyver“ der Freitagabend als Sendeplatz reserviert war. An einem Freitagabend ist es ohnehin schwer, Einschaltquoten zu generieren. Dass diese gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gefallen sind, war ganz bestimmt auch ein Grund für die plötzliche Absetzung.

 

"MacGyver" kam nicht zur Ruhe

Bewegung war schon immer in der Serie. Leider nicht nur, was die Drehbücher betrifft, sondern auch bezogen auf die Darsteller. Sandrine Holt („Patricia Thornton“) verließ die Serie. Dafür kam Meredith Eaton als neue Chefin Matty Webber. Nach Staffel drei mussten sich die Zuschauer von George Eads verabschieden. Die Verlagerung der Dreharbeiten von Los Angeles nach Atlanta an der anderen US-Küste überraschte ihn und seine Familie und sorgte so für den Ausstieg. Serienschöpfer Lenkov wurde ebenfalls nach Staffel vier entlassen. Angeblich aufgrund einer toxischen Arbeitsatmosphäre, die von ihm ausging.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt