Serien

Lucifer: Dafür hassen die Fans das Serien-Finale!

In den USA war das Finale von „Lucifer“ bereits zu sehen – und die Fans sind über einen Umstand in der letzten Episoden so gar nicht glücklich.

Lucifer: Doch keine 6. Staffel - wegen Tom Ellis?
Das Ende von "Lucifer" kommt nicht bei jedem gut an. Foto: Amazon Prime

„Lucifer“ geht zu Ende. Während wir hierzulande uns noch etwas auf die letzten Episoden gedulden müssen, lief das Finale in den USA schon. Und auch wenn viele zufrieden mit dem Ende sind, gibt es einen Umstand, der viele Fans sauer aufstößt. Achtung, Spoiler!

Zwar bekommen Chloe (Lauren German) und Lucifer (Tom Ellis) ihr Happy End, nachdem die sterbliche Detective gestorben ist – aber mit ihren letzten Atemzügen gibt sie Fans nochmal etwas zum aufregen. Dann an ihrem Sterbebett steht zwar Aurora, aber nicht Trixie.

Die Fan-Proteste wurden so laut, dass sich sogar Co-Showrunner Joe Henderson zu Wort meldete. Seiner Aussage nach gab es eine Szene, in der mehrere Figuren um das Totenbett von Chlow standen, unter Anderem auch Trixie. Allerdings wurde die für zu verwirrend gehalten und fiel dementsprechend der Schere zum Opfer. Stattdessen gibt es eben die intimere Szene mit Aurora.

Laut Henderson sollen sich Chloes Tochter und ihre Freunde aber im Nebenzimmer aufhalten, da die Detecitve um etwas Privatsphäre gebeten hatte. Wie gut das Finale bei den deutschen Fans ankommt, werden wir ab dem 25. Oktober 2021 wissen. Dann startet nämlich die sechste Staffel „Lucifer“ auch hierzulande bei Amazon Prime.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt