Stars

"Unterdrückt, erpresst": Jimi Blue Ochsenknecht bricht sein Schweigen

Die beiden liefern sich momentan einen waschechten Rosenkrieg ab: Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc.

Yeliz Koc: Getrennt von Jimi Blue Ochsenknecht? | Fotos gelöscht
Jimi Blue Ochsenknecht äußert sich jetzt zu den Anschuldigungen von Yeliz! Foto: Instagram/Jimi Blue Ochsenknecht

Seit den Trennungsnews Anfang September vergeht beinah kein Tag ohne neues Drama zwischen dem einstigen Liebespaar. Besonders die hochschwangere Yeliz teilt immer wieder öffentlich gegen den Vater ihres Kindes aus. Dabei lässt sie kein gutes Haar an Jimi und dessen Familie. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Ochsenknechts eine eigene TV-Show bekommen - für Yeliz ein Skandal! 

Jimi hielt sich eher bedeckt über die derzeitige Situation - bis jetzt! Nun scheint auch er die Nase voll von den massiven Anschuldigungen der 27-Jährigen zu haben und wendet sich mit einem emotionalen Post auf Instagram an seine Ex und seine Fans.

 

Jimi Blue Ochsenknecht bekommt Morddrohungen

Er macht deutlich, welche Konsequenzen Yeliz Aussagen für ihn haben! „Ich habe mich jetzt lange genug unterdrücken, emotional erpressen, beleidigen und Teller nach mir schmeißen lassen. Dass ich vor circa zwei Wochen trotzdem noch mal hingefahren bin, um ihr zu helfen und ihre Mutter zu entlasten, wird natürlich nicht erwähnt“, schreibt Jimi. Er hätte alles in seiner Macht Stehende getan, um Yeliz zu unterstützen, doch sie lehne das konsequent ab. „Ich (…) werde trotzdem mit Füßen getreten. Mich jetzt öffentlich so hinzustellen, als wäre ich das A***loch, zeigt mir wieder, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.“ Vermutlich bezieht er sich dabei auf die vorangegangene Trennung der beiden.

 

Jimi Blue Ochsenknecht zeigt sich versöhnlich

Obwohl ihn die derzeitige Situation sehr belastet, wünscht sich Jimi eine harmonische Zukunft für sich, Yeliz und das ungeborene Kind. „Ich biete dir fast täglich Hilfe an, die du heute mal wieder abgelehnt hast, aber ich bitte dich noch einmal: Hör auf mit der Hetze. Diese schwierige Schwangerschaft sollte wenigstens jetzt noch irgendwie mit Harmonie enden“. Eindringliche Worte des 29-Jährigen.

Bleibt abzuwarten, ob Yeliz sich davon beeindrucken lässt - besonders wahrscheinlich ist es nicht!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt