close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

"In aller Freundschaft": Nächster Ausstieg bestätigt - aus diesem traurigen Grund

Nach der Sommerpause geht es Knall auf Fall bei "In aller Freundschaft". Nach Kai und Ina sagt auch ein anderer Kollege auf Wiedersehen...

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Nächste Woche bei "In aller Freundschaft": Serientod zieht Kathrin Boden unter den Füßen weg!
Wie Kathrin es wohl verdaut, wenn Darren bei "In aller Freundschaft" seine Kündigung einreicht? Foto: MDR/Saxonia Media/Sebastian Kiss

Nachdem sich Ende Juni bereits "Die jungen Ärzte" in die Sommerpause verabschiedete, mussten "In aller Freundschaft"-Fans ebenfalls auf die Mutterserie verzichten. Erst ab dem 29. August werden neue Folgen aus der Sachsenklinik ausgestrahlt und wir werden erfahren, wie es für Roland, Kathrin und Co. weitergeht. Wer nicht mehr warten will, der kann auch jetzt schon in der Mediathek vorgucken!

Was also erwartet uns? Miriam und Kris treffen im Klinikum wieder aufeinander. Bei beiden ist die Freude groß, denn sowohl Miriam, die zuletzt an Depressionen litt, als auch Kris haben eine schwere Zeit hinter sich. Doch für letzteren scheint die noch nicht vorbei. Als er wegen seiner Erfahrungen durch den Überfall mal wieder eine Panikattacke erleidet, greift er zu Tabletten. Au weia!

 

In aller Freundschaft: Darren kündigt seinen Job in der Sachsenklinik!

 

Kris ist nicht der einzige, der in der ersten Episode nach der Sommerpause für Furore sorgt. Denn nachdem Kai nach Mali und Ina zu ihrem Vater gegangen ist, entscheidet sich der nächste IaF-Liebling, die Koffer zu packen. Darrens unerwiderte Gefühle für Arzu machen dem Physiotherapeuten sehr zu schaffen. Schließlich wendet er sich an Kathrin - und teilt ihr mit, dass er kündigen will.

Diese fällt aus allen Wolken. Hatte sie zunächst noch geglaubt, es handle sich um einen Scherz, klärt Darren seine Chefin bald auf. Den Grund dafür vertraut einzig Arzu an: Er glaube, Freundschaft sei ihm nicht genug. Daher werde er künftig wieder in Schottland leben und arbeiten, fernab von Arzu und seinen verletzten Gefühlen.

Eine Woche später, so schreibt das Erste, will Kathrin "die freigewordene Stelle in ihrer Schmerzklinik neu besetzen". Das scheint aber gar nicht mal so in Stein gemeißelt, denn: "Doch selbst mit dem süßen, kleinen Emil Weber auf dem Schoß bleibt Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, re.) die Verwaltungschefin der Sachsenklinik, die jede Kosteneinsparung in Angriff nimmt." Ob Darrens Stelle wirklich nicht nachbesetzt wird? Und ob Darrens Abschied wirklich einer für immer ist?

Auch interessant:

 

Michael Raphael Klein: Laut Agentur auch 2023 bei IaF

Auf Instagram hat sich Darsteller Michael Raphael Klein noch nicht zu der kommenden Storyline zu Wort gemeldet. Auf der Seite seiner Agentur heißt es, er habe von 2022 bis 2023 für "In aller Freundschaft" vor der Kamera gestanden, bis 2023 aber auch an dem Theaterstück "Empfänger Unbekannt" mitgewirkt. Uns bleibt fürs Erste wohl nur abzuwarten, bevor wir erfahren, ob der Mime tatsächlich ausgestiegen ist oder aktuell noch immer für die Produktion dreht...

*Affiliate-Link

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt