Serien

"House of Dragon": Dreh des "Game of Thrones"-Prequels gestoppt

Am "Game of Thrones"-Spin-off "House of Dragon" wird erst seit einigen Wochen gedreht. Nun liegen die Arbeiten allerdings auf Eis.

Daenerys Targaryen und Jon Snow
Die Geschichte von Daenerys Targaryens Vorfahren soll in "House of Dragon" erzählt werden. Foto: dba

Nachdem die Dreharbeiten des langersehnten "Game of Thrones"-Prequels "House of Dragon" zunächst aufgrund der Coronapandemie mehrfach verschoben werden mussten, starteten sie Ende April endlich in Großbritannien. Nun musste das Team allerdings erneut einen Rückschlag erleiden: Der Dreh musste unterbrochen werden. Am Set soll es laut "Deadline" zu einem Corona-Fall gekommen sein.

 

Corona: "House of Dragon"-Dreh unterbrochen

Wie es in dem Bericht heißt, soll ein Schauspieler oder ein anderes Crew-Mitglied positiv auf das Virus getestet worden sein. Um wen es sich genau handelt, ist derzeit nicht bekannt. Die betroffene Person sowie die Mitglieder der Produktion, die mit ihr zusammenarbeiteten, sollen in Quarantäne sein. Wann der Dreh wieder aufgenommen wird, ist noch nicht klar. 

"House of Dragon" spielt etwa 300 Jahre vor den Geschehnissen in "Game of Thrones". Im ebenfalls auf den Geschichten George R.R. Martins basierendem Prequel geht es um die Zeit des Untergangs des Hauses Targaryen, dem auch Daenerys entstammt. Zehn Folgen soll die Serie umfassen, die im kommenden Jahr ausgestrahlt werden soll. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt