Serien

“Haus des Geldes“-Stars überraschend sexy und nackt auf Instagram | Staffel 3

Die spanische Netflix-Serie „Haus des Geldes“ erfreut sich bester Beliebtheit. Das liegt nicht zuletzt an den sexy Darstellern. So nackt zeigen sie sich im Netz.

"Haus des Geldes": Tokio (Úrsula Corberó) und Rio (Miguel Herrán) - Sex-Szene
Sexy & halb nackt: Die “Haus des Geldes“-Stars kurz vor Staffel 3 auf Instagram. Foto: Antena 3/Netflix

Wir wollen nicht lange um den heißen Brei herumreden: Die "Haus des Geldes"-Darsteller sind einfach H O T.  Vor allem Úrsula Corberó, Alba Flores, Miguel Herrán und Jaime Lorente kommen bei den Fans gut an. Doch auch die übrigen Darsteller sind nicht von schlechten Eltern. 

 

Miguel Herrán alias Rio

 

Jaime Lorente alias Denver

 

Úrsula Corberó alias Tokio

Wer nun glaub, heißer ginge es gar nicht mehr, der irrt. Es geht noch wensentlich nackter:

 

Mónica Gaztambide – Esther Acebo

Auch Esther Acebo, die man in "Haus des Geldes" als schüchterne Geisel Mónica kennt, geizt privat nicht mit ihren Reizen:

Warum sollte sie auch...

 

María Pedraza alias Alison Parker

María Pedraza, die privat ihren Schauspielkollegen Jamie Lorente datet, ist ebenfalls ein Hingucker:

 

Álvaro Morte alias "Der Professor"

Selbst "der Professor" zieht auf Instagram blank:

 

Alba Flores alias Nairobi

Und auch Alba Flores, die man aus der Serie als die taffe Nairobi kennt, postet heiße Schnappschüsse:

 

Darko Peric alias Helsinki

Eine echte Überraschung: Auch Helsinki-Darsteller Darko Peric zeigt sich im Netz gern oberkörperfrei:

Ein cooler Auftritt! Wer hätte gedacht, dass er so viele Tattoos hat. 

 

Itziar Ituño Martínez alias Raquel Murillo

Auch von Itziar Ituño Martínez ist im Netz ein äußerst ästhetisches Foto zu finden:

Wer diese heißen Privat-Schnappschüsse sieht, hat es im Gefühl: Staffel 3 von "Haus des Geldes" wird heiß!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!