Serien

"Grey's Anatomy"-Staffel 17: Liebes-Aus bei Owen und Teddy?

Am 12. November startet die 17. Staffel "Grey's Anatomy" in den USA. Wird die Liebe zwischen Owen und Teddy halten?

"Grey's Anatomy": Owen Hunt (Kevin McKidd) und Teddy Altman (Kim Raver)
Wie wird es bei "Grey's Anatomy" zwischen Owen und Teddy weitergehen? Foto: Foto: ABC

Der Krankenhaus-Klassiker "Grey's Anatomy" geht weiter: Ab dem 12. November läuft die 17. Staffel auf dem ABC Sender in den USA. Wir erinnern uns an das Ende von Staffel 16, als Owen Hunt von der Affäre zwischen Teddy und Koracick erfährt. Ob das ihre Liebe gefährden wird, erfahren wir in der kommenden Staffel. 

Doch Teddy hat nicht nur damit, sondern auch mit dem Corona-Virus zu kämpfen. Bereits vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Covid-19 in der 17. Staffel von "Grey's Anatomy" Thema sein wird. 

 

"Grey's Anatomy": Was wird aus Owen und Teddy?

In einem Interview mit der "Entertainment Weekly" spricht Teddy-Darstellerin Kim Raver nun über die Vorfälle zwischen sich und Owen (Kevin McKidd) sowie über die Dreharbeiten während Corona

Raver erklärt, dass die 16. Staffel eigentlich nicht mit Teddys Affäre hätte enden sollte. Doch Corona kam dazwischen und sorgte dafür, dass die Staffel vier Folgen vor dem Staffelfinale unterbrochen werden musste. Daher steht Teddy seit dem verfrühten Staffelfinale in einem schlechten Licht. "Besonders spannend ist, dass es sich hierbei um eine Frau handelt. Ich habe das Gefühl, dass bei Männern schneller verziehen wird. Ich weiß, dass die Fans sauer sind, ich bin es auch auf Teddy", so Kim Raver. Es bleibt also spannend, ob nicht nur die Fans, sondern vor allem Owen Teddy verzeihen kann.

Wie Kim Raver die Dreharbeiten während Corona empfand, verrät sie ebenfalls: "Es ist so unwirklich. Du setzt deine Maske auf und durchlebst genau das, was die Charaktere durchleben. Wir spielen das, was wir gerade selbst durchmachen, das ist irgendwie unglaublich." Und wie gehen die Charaktere in "Grey's Anatomy" mit dem Virus um? "Durch ihre Zeit bei der Army sind Owen und Teddy noch am besten von allen vorbereitet. Es ist spannend zu sehen, wie Teddy, Owen und Koracick ihre persönlichen Probleme regeln – aber vorher müssen sie erst ihren Job machen und anderen helfen, bis sie sich um sich selbst kümmern können", erklärt die Darstellerin von Teddy.

Grey's Anatomy Teddy Altman
Fans sind sauer: Die 16. Staffel von "Grey's Anatomy" ging für Teddy (Kim Raver) nicht gut aus. Foto: ABC
 

"Grey's Anatomy": Doch kein Serien-Aus nach Staffel 17?

Außerdem kusierten in den vergangenen Wochen immer wieder Gerüchte über ein mögliches Serien-Aus nach der 17. Staffel, da zum Beispiel der Vertrag von Hauptdarstellerin Ellen Pompeo (als Meredith Grey) auslaufe und sie bislang keinen neuen unterschrieben hätte. Nun gibt es etwas Hoffnung, denn der Sender ABC hat nun drei Darsteller:innen für weitere drei Jahre bis zu einer 19. Staffel an sich gebunden: Kevin McKidd ("Owen"), Kim Raver ("Teddy") und Camilla Luddington ("Jo"). 

Außerdem werden Richard Flood und Anthony Hill künftig zum Haupt-Cast der Serie gehören. Beide traten bereits während der 16. Staffel auf, in der Flood den neuen, verwitweten Kinderchirurgen Dr. Cormac Hayes und Hill den Dr. Winston Ndugu verkörpert. Beide sind bereits in das Geschehen verwickelt und zählen zu den potenziellen Beziehungskandidaten von Meredith und Maggie – genügend Spielraum für weitere Staffeln ist also vorhanden.

Wie es mit Owen und Teddy weitergeht und wie sich die neuen Charaktere ins Team integrieren, werden wir also hoffentlich bald erfahren.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt