Fernsehen

GNTM: Überwachen Spitzel die Mädels in der Villa?

Offensichtlich werden die Models bei „Germany’s next Topmodel“ bespitzelt.

GNTM 2020: Erstes Nacktfoto aufgetaucht!
Offensichtlich werden die Models bei „Germany’s next Topmodel“ bespitzelt. Foto: Getty Images

Werden die Kandidatinnen bei „Germany’s next Topmodel“ mit Heidi Klum etwa heimlich ausspioniert? Laut der einstigen Finalistin und Influencerin Fata Hasanović (26) scheint genau das der Fall zu sein; und dafür werden wohl sogar extra Spitzel seitens der Produktion eingesetzt. Besonders perfide: Einige der Spitzel sind als „Nannys“ getarnt, um eine Vertrauensbasis zu schaffen. Seit diesem Jahr werden die Mädels zudem rund um die Uhr von Kameras begleitet.

 

GNTM: So werden die Models hinter den Kulissen gespitzelt

In den vergangenen Jahren waren es dagegen nur einzelne Teams, die die Mädels begleitet. Komischerweise waren diese Teams aber immer genau dann zur Stelle, wenn es Streit gab oder eine Situation eskalierte. Das war keinesfalls Zufall, wie sich nun herausstellte – das verriet die Finalistin Fata Hasanović gegenüber Promiflash: „Es gibt ein paar Spitzel, das sind meistens die Nannys“, berichtet sie. Die Nannys wussten ganz genau, was hinter den Kulissen passierte, denn sie hielten sich zusammen mit den Mädels in der Villa auf.

Anfangs dachten demnach alle Kandidatinnen, dass sie den Nannys vertrauen könnten: „Wir dachten wirklich, das sind unsere Vertrauenspersonen.“ Mit zwei Nannys ist Fata übrigens bis heute noch befreundet, „die andere war wirklich ein Spitzel. Sie hat teilweise die Kameraleute gerufen und gesagt: 'Hier geht's ab!'“ Demnach gab es immer eine zuständige Person, die darauf achtete, wo Drama entsteht und dies an die Kamera-Teams weiterleitete.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt